Bei Treffer gegen Leverkusen

Doch kein Gruß an Hummels: Das steckt wirklich hinter dem Martinez-Torjubel

+
Javi Martinez bejubelt zusammen mit James Rodriguez und Arturo Vidal seinen Treffer. 

Javi Martinez feierte bei seinem Jubel auch die Ankunft eines Babys. Dabei handelt es sich aber wohl nicht um den neugeborenen Hummel-Spross.

Leverkusen - Freitag Abend in der BayArena in Leverkusen. Gegen 21.00 Uhr hebt Arjen Robben einen Eckstoß in den Strafraum von Bayer Leverkusen, Arturo Vidal verlängert den Ball per Kopf über den Umweg Sven Bender vor die Füße von Javi Martinez, der aus kürzester Distanz wuchtig zum wichtigen 1:0 einschiebt. Seinen ersten Saisontreffer feierte der Spanier mit einem Sprint an die Eckfahne und einer Geste, die von vielen Fans als Gruß an seinen Mannschaftskollegen Mats Hummels verstanden wurde. 

Nachwuchs bei den Bayern: Nicht nur Hummels wird 2018 Vater

Martinez lutschte bei seinem Jubel-Lauf auf seinem Daumen herum - ein klares Zeichen für Nachwuchs. Naheliegend also, dass die Geste ein Gruß an Teamkollege Mats Hummels war, der am Donnerstag stolzer Vater eines Sohnes wurde. Doch so weit dachte der Spanier gar nicht, vielmehr wollte der 29-Jährige damit den neuesten Vertreter der Familie Martinez ankündigen. 

Wie die Sport Bild berichtet, wird der Mittelfeldspieler im Laufe des Jahres zum zweiten Mal Vater werden. „Da hatte ich gleich doppelten Grund zur Freude“, sagte Martinez und ergänzte weiter: „Irgendwann möchte ich eine ganze Fußball-Mannschaft haben.“ Sollte dieser Wunsch wahr werden, wäre die Zukunft für den FC Bayern ja schon intern gesichert. 

Lesen sie auch: Maus beim Bayern-Spiel sorgt für Wortspiel-Kämpfe im Netz

Auch interessant

Meistgelesen

Ribéry bricht jahrelanges Schweigen und spricht sehr emotional über seine Narbe im Gesicht
Ribéry bricht jahrelanges Schweigen und spricht sehr emotional über seine Narbe im Gesicht
Trainerfrage: Darum stecken die Bayern-Bosse in der Zwickmühle
Trainerfrage: Darum stecken die Bayern-Bosse in der Zwickmühle
Wegen Bayerns Dominanz: Holzhäuser schlägt Bundesliga-Revolution vor
Wegen Bayerns Dominanz: Holzhäuser schlägt Bundesliga-Revolution vor
Philipp Lahm übernimmt Mehrheit an Naturkosthersteller
Philipp Lahm übernimmt Mehrheit an Naturkosthersteller

Kommentare