1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Schiri-Ärger beim FC Bayern: Effenberg geht mit Referee hart ins Gericht - „Klare Fehlentscheidung“

Erstellt:

Von: Patrick Mayer

Kommentare

Trainer des FC Bayern: Julian Nagelsmann.
Trainer des FC Bayern: Julian Nagelsmann. © IMAGO / Contrast

Julian Nagelsmann regt sich nach dem Unentschieden bei Union Berlin über eine Entscheidung von Schiedsrichter Frank Willenborg auf. Stefan Effenberg pflichtet ihm bei.

München - Es war der Aufreger beim 1:1 (1:1) des FC Bayern bei Union Berlin. Dayot Upamecano soll Andras Schäfer im Halbfeld gefoult haben (11. Minute). Der anschließende Freistoß von Christopher Trimmel diente Sheraldo Becker als Vorlage zum 1:0 (12.). Es war eine Szene, die hinterher für Unmut beim deutschen Bundesliga-Rekordmeister sorgte, nachdem Joshua Kimmich (15.) fast postwendend den Ausgleich erzielt hatte.

Julian Nagelsmann: Bayern-Trainer ärgert sich über Schiedsrichter-Entscheidung

Konkret: FCB-Trainer Julian Nagelsmann regte sich auf, weil er bei Schäfer eine Schwalbe gesehen haben will. „Aus meiner Sicht ist das Gelb für Schäfer wegen Schwalbe. Das habe ich im Spiel auch dem Spieler gesagt“, sagte der 35-jährige Oberbayer auf der Pressekonferenz. Es sei „eine clevere Aktion“ von Schäfer gewesen, sagte Nagelsmann und meinte sarkastisch: „Dafür habe ich ihm gratuliert nach dem Spiel.“

„Aus meiner Sicht ist das Gelb für Schäfer wegen Schwalbe.

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann

Im Video: Bayern-Trainer Nagelsmann nach Unentschieden in Berlin dünnhäutig

Am Tag nach dem zweiten 1:1 der Bayern in Folge pflichtete der frühere Nationalspieler und Münchner Bundesliga-Spieler Stefan Effenberg ihm bei. „Eine klarere Schwalbe gibt es nicht. Es war eine klare Fehlentscheidung. Das muss ein Schiedsrichter auf Bundesliga-Niveau erkennen können“, meinte der 54-Jährige im „Doppelpass“ von Sport1 über Referee Frank Willenborg aus Osnabrück.

Willenborg stehe „unmittelbar in der Nähe und hat freie Sicht auf die Szene. Es muss Freistoß für Bayern geben oder er muss das Spiel weiterlaufen lassen“, meinte der TV-Experte weiter.

Im Fokus: Ein Zweikampf zwischen Unions Andras Schäfer (li.) und Bayerns Dayot Upamecano.
Im Fokus: Ein Zweikampf zwischen Unions Andras Schäfer (li.) und Bayerns Dayot Upamecano. © IMAGO / Contrast

Julian Nagelsmann: Bayern-Trainer bekam gegen Gladbach die Gelbe Karte

Wegen der harten Gangart der Hauptstädter hatte Nagelsmann am Spielfeldrand wiederholt Gesprächsbedarf mit dem Schiedsrichtergespann. Der Bayern-Trainer hatte sich beim 1:1 gegen Borussia Mönchengladbach am Spieltag davor die Gelbe Karte geholt, nachdem er den vierten Offiziellen Jan Neitzel-Petersen angemeckert hatte. Nagelsmann erklärte hinterher: „Ich habe dann gefragt, ob das Headset funktioniert. War auch eine A****loch-Frage von mir.“

Jetzt gab es wieder Diskussionen mit einem Referee, während die Münchner zum zweiten Mal in Folge in der Fußball-Bundesliga Punkte liegen ließen. (pm)

Auch interessant

Kommentare