UEFA-Prämie

Achtelfinaleinzug sorgt für Millionen-Einnahme

München - Mit dem vorzeitigen Einzug in das Achtelfinale der Champions League hat der FC Bayern seine Millionen-Einnahmen hochgeschraubt.

Nach dem 2:0-Erfolg am Mittwochabend gegen den AS Rom und dem sicheren Gruppensieg bekommen die Münchner von der Europäischen Fußball-Union UEFA 3,5 Millionen Euro Prämie für den Einzug in die K.o.-Runde. Damit hat der deutsche Meister - inklusive der Siegprämie gegen die Römer in Höhe von einer Million Euro - allein an UEFA-Preisgeld bislang schon 16,1 Millionen verdient.

Dazu können die Münchner mit Einnahmen aus nun mindestens vier Heimspielen und einem beträchtlichen Anteil aus dem sogenannten Marktpool rechnen.

Für das Erreichen von Viertelfinale (3,9 Millionen) und Halbfinale (4,9) werden im kommenden Jahr weitere Prämien von der UEFA ausgeschüttet. Der Sieger des Endspiels sichert sich 10,5 Millionen Euro, der andere Finalist 6,5. Maximal kann der Gewinner der Königsklasse damit 37,4 Millionen Euro an Prämien einstreichen. Im Vorjahr verdienten die Münchner 44,616 Millionen Euro durch UEFA-Zahlungen. Dazu kamen noch Zuschauereinnahmen.

dpa

Bilder und Noten: Chapeau Monsieur Ribéry

Bilder und Noten: Chapeau Monsieur Ribéry

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesen

Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Griezmann mit Manchester einig? Stürmer dementiert Gerüchte
Griezmann mit Manchester einig? Stürmer dementiert Gerüchte

Kommentare