Nächstes Super-Talent

Top-Klubs stehen Schlange: Schnappt Real Madrid dem FC Bayern ein 17-jähriges Juwel weg?

+
FCB-Sportdirektor Hasan Salihamidzic.

Der FC Bayern München sucht weiter nach Verstärkungen. Auch ein 17-Jähriger soll hoch im Kurs stehen - oder kommt Real Madrid dem FCB zuvor?

  • Eduardo Camavinga debütierte bereits mit 16 Jahren und vier Monaten in der Ligue 1.
  • Zahlreiche Top-Klubs, darunter auch der FC Bayern München, haben das Talent auf dem Zettel.
  • Jetzt scheint aber Real Madrid in der Pole-Position zu sein.

Update vom 18. Dezember 2019: Erst im April debütierte Eduardo Camavinga mit 16 in der Ligue 1. Mittlerweile ist das 17 Jahre alte Talent Stammspieler bei Stade Rennes. Am vergangenen Wochenende erzielte der Mittelfeldspieler beim 1:0-Sieg in Lyon endlich auch sein erstes Profitor. 

Kein Wunder, dass die Top-Klubs Schlange stehen. Auch der FC Bayern und Borussia Dortmund sollen interessiert sein. Laut der L’Équipe bemüht sich vor allem Real Madrid um das Talent. Die Madrilenen sollen bereits das Umfeld des Spielers über ihr Interesse unterrichtet haben. Real will anscheinend nicht schon wieder den Transfer eines französischen Top-Talents verschlafen, wie schon bei Kylian Mbappé.

Apropos Top-Talent: Leroy Sané ist mittlerweile weit mehr als das. Landet er jetzt im Winter beim FC Bayern? Er soll eine Entscheidung getroffen haben. Für den FCB steht aber erstmal das Bundesliga-Spiel beim SC Freiburg an. Hier gibt es den Live-Ticker vom 16. Spieltag.

Im Winter geht es auf dem Transfermarkt rund. Hat Hasan Salihamidzic auch eine Position auf dem Schirm, auf der die Top-Teams Europas besser besetzt und klarer definiert sind? Darüber hinaus blickt der FC Bayern wohl nach Spanien und will sich um ein 17-jähriges Wunderkind bemühen.

Frankreich-Juwel im Bayern-Fokus? Auch BVB hat großes Interesse

Erstmeldung vom 22. August 2019: München - Der heutige Fußball wird immer schneller und immer athletischer. Dadurch werden auch die Spieler an sich immer jünger. Früher galt noch die Marke 30 als das beste Fußballeralter - heute gehört man damit schon zum alten Eisen. 

Inzwischen feiern auch immer mehr Teenager ihre Profi-Debüts in den höchsten Spielklassen. Während in Deutschland Nuri Sahin damals mit 16 Jahren und 335 Tagen der jüngste Spieler war, der seine Premiere feierte, dürfen in anderen Liga teils noch jüngere Spieler ran.

In der Ligue 1 zum Beispiel staunt aktuell das ganze Land über einen 16-Jährigen von Stade Rennes. Sein Name: Eduardo Camavinga

Am vergangenen Spieltag besiegte Rennes die Superstar-Truppe von PSG mit 2:1. Dabei gehörte Youngster Camavinga zu den auffälligsten Akteuren und bereitete den Führungstreffer kurz nach der Pause vor.

Eduardo Camavinga: Talent im Fokus des FC Bayern? Großes BVB-Interesse

Klar, dass solche Leistungen in der heutigen Zeit nicht im Verborgenen bleiben. Laut L‘Equipe steht bereits die komplette europäische Elite Schlange. So werden Real Madrid, der FC Barcelona, der FC Arsenal und Tottenham Hotspur als mögliche Interessenten genannt. 

Allerdings sollen auch der FC Bayern und Borussia Dortmund den Youngster auf der Liste haben. Laut Bild sei der BVB von Camavinga „komplett überzeugt“. Allerdings soll ein möglicher Transfer erst zur kommenden Saison angedacht sein.

FC Bayern mit Interesse an Top-Talent Eduardo Camavinga?

Es sei zwar noch zu früh, um über einen möglichen Transfer zu spekulieren, „aber es ist zu einem späteren Zeitpunkt durchaus realistisch, dass Camavinga den Weg zum FC Bayern geht“, sagt der französische Journalist Alexandre Aflalo gegenüber tz.de.  

Erst Anfang der Woche verpflichtete der FC Bayern mit Michael Cuisance ein französisches Top-Talent. Zudem wurde mit Philippe Coutinho ein absoluter Superstar vom FC Barcelona ausgeliehen. Zieht es Renato Sanches dagegen nach Frankreich?

ImInterview mit der tz spricht Fußball-Experte Lothar Matthäus über den FC Bayern und die Zukunft des deutschen Fußballs. 

Camavinga absolvierte bislang zehn Spiele in der Ligue 1. Am vergangenen Spieltag gelang ihm dabei die erste Torbeteiligung. In der Bretagne läuft sein Vertrag noch bis 2022. 

fs

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern spendet erneut 350.000 Euro
FC Bayern spendet erneut 350.000 Euro
Bayern-Leader Joshua Kimmich: Der Nationalspieler ist der Kapitän der Zukunft
Bayern-Leader Joshua Kimmich: Der Nationalspieler ist der Kapitän der Zukunft
Hoeneß droht FCI: „Warten hat Spielfreude nicht beeinflusst“
Hoeneß droht FCI: „Warten hat Spielfreude nicht beeinflusst“

Kommentare