Seitz-Elf erkämpft Finale gegen Átletico

Einreise verweigert: Shabani fehlt in der Youth League

+
Meritan Shabani fehlte der Seitz-Elf in Rostow.

FC Bayern München (A-Junioren) - Meritan Shabani musste den 1:0-Erfolg seiner Bayern beim FK Rostow von der heimischen Couch aus miterleben. Auch ohne ihren wichtigen Mittelfeldmann siegt die Seitz-Elf mit 1:0.

Gleich zweimal musste Trainer Holger Seitz seine Mannschaft im Vergleich zum Bundesligaspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth umbauen. Für den gelbgesperrten Matthias Stingl rückte Resul Türkkalesi in die Mannschaft, Maximilian Franzke ersetzte Meritan Shabani. Kurios: Shabani war von den russischen Behörden die Einreise verweigert worden. Auch ohne den 17-Jährigen gewann die U19 des Rekordmeisters ihr Auswärtsspiel knapp, aber letztlich souverän. Manuel Wintzheimer gelang in der 53. Minute der Treffer des Tages.

Damit haben sich die Münchner das erhoffte Endspiel um den Gruppensieg erarbeitet. Am 6. Dezember gastiert Átletico Madrid im Grünwalder Stadion. Trainer Holger Seitz sprach auf der Homepage des FC Bayern von einem verdienten Sieg. "Gegen den sehr tiefstehenden Gegner haben wir bei den extremen Wetterbedingungen geduldig und durchdacht agiert und defensiv wenig zugelassen. Jetzt freuen wir uns auf das Finale gegen Átletico", so Seitz.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Eberl zu Bayern? Gladbach-Vize poltert: „Keinen Bock mehr“
Eberl zu Bayern? Gladbach-Vize poltert: „Keinen Bock mehr“
Für Bayern-TV: Zwei Ex-FCB-Stars als Experten an Bord
Für Bayern-TV: Zwei Ex-FCB-Stars als Experten an Bord
Ist Bayern zu abhängig von Tormaschine Lewandowski?
Ist Bayern zu abhängig von Tormaschine Lewandowski?
Matthäus im Interview: „Ancelotti muss Lösungen finden!“
Matthäus im Interview: „Ancelotti muss Lösungen finden!“

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare