Eiszeit wegen Gladbach-Talent Sinan Kurt?

+
Max Eberl will mit Sinan Kurt verlängern, doch der Junioren-Nationalspieler zögert.

München - Anscheinend gibt es Differenzen zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern München. Grund ist das angebliche Interesse des Rekordmeisters an Sinan Kurt.

Wildert der FC Bayern bei Borussia Mönchengladbach? Angeblich hat der Double-Sieger Interesse an Supertalent Sinan Kurt. Der 17-Jährige ist Junioren-Nationalspieler und hat in dieser Saison in der A-Jugend-Bundesliga 16 Treffer in 24 Spielen erzielt. Der variable Offensivspieler kann auf mehreren Positionen eingesetzt werden. Am liebsten agiert er als Linksaußen, er kann aber auch als Mittelstürmer oder als hängende Spitze eingesetzt werden.

Wie rp-online berichtet, sind die Borussen deshalb verstimmt. Angeblich passt ihnen die Vorgehensweise der Bayern nicht. Kurt hat noch einen gültigen Vertrag bis 2016. Die Gladbacher wollen mit dem Talent verlängern und haben ihm signalisiert, dass er wohl bald zu den Profis aufrückt. Doch der U18-Nationalspieler zögert, womöglich auch wegen des Interesses aus München.

Das Onlineportal spekuliert deshalb, dass damit der mögliche Transfer von Alessandro Schöpf nach Mönchengladbach gefährdet ist. Die Atmosphäre zwischen der Borussia und dem FC Bayern sei gestört.

Auch interessant

Meistgelesen

Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty

Kommentare