1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

„Er hat die Menschen beglückt“: Das sagen Weggefährten zu Schweinis Abschied

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Naumann, Marcus Giebel

Kommentare

FC Bayern München - Chicago Fire
„Schlawiner“ unter sich: Bastian Schweinsteiger und David Alaba am Dienstag beim Abschiedsspiel in der Allianz Arena. © dpa / Sven Hoppe

17 Jahre hat Bastian Schweinsteiger beim FC Bayern verbracht. Zum Abschiedsspiel erinnern sich viele Weggefährten an die gemeinsame Zeit - in rührenden Worten.

München - Mit dem Abpfiff des Abschiedsspiels war es fix: Bastian Schweinsteiger wird nicht mehr das Trikot des FC Bayern überstreifen. Mit einer großen Inszenierung sagte der Rekordmeister seiner langjährigen Ikone Servus. Nach der emotionalen Ehrenrunde war es für die Weggefährten an der Zeit sich zu erinnern - das sagten die Bayern-Größen nach dem Spiel:

Hier gibt es den Ticker zu Bastian Schweinsteigers Abschiedsspiel zum Nachlesen

Bayern-Boss Karlheinz-Rummenigge: „Er hat immer ehrlich gearbeitet“

Über Bastian Schweinsteigers besonderen Charakter: „Ich glaube, er ist genau vor 20 Jahren hier zum FC Bayern gekommen. Er ist so ein Parade-Bayer, in Bayern geboren. Er war immer so ein Sympathikus. Er hat hier nie eine hollywoodreife Show abgezogen, sondern immer ehrlich gearbeitet und gekämpft. Er hatte die Charaktereigenschaft, dass er nie aufgab. Man konnte sich immer auf ihn verlassen.“

Gänsehaut pur:

Über eine mögliche Zukunft Schweinsteigers beim FC Bayern: „Ich glaube grundsätzlich ist eines klar: Die Tür für ihn ist sperrangelweit auf für ihn beim FC Bayern. Ich weiß natürlich nicht, ob er das auch will.“

Bayerns Kult-Torhüter Oliver Kahn: „So eine Ära prägen - das ist etwas Großartiges“

Über die ersten Worte mit dem Jungspund Schweini: „Er war ja ein sehr, sehr junger Spieler. Da hab ich dann erstmal so ein, zwei Worte mit ihm gesprochen. Und irgendwann dann ganze Sätze - und dann auch mal länger. Freundschaft ist natürlich ein großes Wort, ab und an schreiben wir uns mal eine SMS, wir sind in Kontakt.“

Über die Ära Schweinsteiger beim FC Bayern: „Wir sind ja damals auch zusammengesessen und haben überlegt: ‚Soll man von einem Verein wie dem FC Bayern weggehen?‘ Und ich habe gesagt: ‚Nein, bleib hier.‘ Beim FC Bayern eine Ära zu prägen, das ist etwas Großartiges. Und das hat man heute gesehen.“

Auch interessant: „Wir waren nicht, was so viele dachten“ - Poldis Abschiedsbrief an Schweini

Über die ersten Schritte Schweinsteigers beim Rekordmeister: „Er war 17 oder 18 - aber man hat sofort gemerkt, dass der was will. Der will nicht einfach nur mittrainieren, der will sich durchsetzen!“

Keeper Manuel Neuer: „Er hat mir viel mitgegeben“

Über das Abschiedsspiel: „Wir haben‘s sehr gerne gemacht, wir Spieler. Er hat mir viel mitgegeben - und ich hoffe, ich ihm auch ein bisschen.“

Über das Vorbild Schweinsteiger: „Er war immer schon ein Spieler, zu dem man aufgeschaut hat und ich denke, dass er zur Weltklasse gehört - insofern ist er immer ein Vorbild gewesen.“

Bayerns Nachwuchs-Experte Hermann Gerland: „Basti hat die Menschen beglückt“

Über Bastian Schweinsteigers Start bei den Bayern-Profis: „Ich denke, der Start war etwas holprig. Er ist ja nicht sofort durchgestartet. Aber wir sind dagesessen, wir aus der Nachwuchsabteilung, und haben ihm die Daumen gedrückt. Dass er so eine Weltkarriere starten würde, war damals nicht abzusehen.“

Über den Bayern-Liebling Schweinsteiger: „Er war auch, damals schon, im Verein everybody‘s darling. Das hat man ja heute gesehen: 75.000 Leute jubeln ihm zu. Er hat die Menschen beglückt.“

Über Erziehungsmaßnahmen beim jungen Schweini: „Ich war keine Vaterfigur. Aber der war einfach anders. Als der kam und hatte schwarze Haare, hab ich gesagt, ‚ich lass dich solange laufen bis die wieder blond sind‘. Das war ein Witz - aber er wollte eben immer etwas Besonderes haben.“ 

Sportdirektor Hasan Salihamidzic: „Ich würde ihm raten noch ein Jahr zu spielen“

Über das Abschiedsspiel: „Das war ein richtig guter Abschied für den Basti. Die Fans waren sensationell, ich fand die Stimmung großartig. Er hat‘s auch gut gemacht, das ganze Spiel lang. Alles in allem: Der Basti ist ein super Junge, ein super Typ. Ich wünsche ihm alles Gute für die Zeit nach der Karriere, ich weiß aus eigener Erfahrung, dass da eine gute Zeit kommt.“

Über eine Fortsetzung für Bastian Schweinsteigers Karriere: „Ich habe auch mit ihm gesprochen gerade in der Kabine. Da hat er mir gesagt: Vielleicht so, vielleicht so... Ich würde ihm raten, vielleicht noch ein Jahr zu spielen. Er ist ja topfit, hat ein gutes Gewicht.“

Auf die Frage, ob Bastian Schweinsteiger ein guter Funktionär werden könnte: „Selbstverständlich, solche Leute wie Basti braucht man immer.“

Thomas Müller: „Er weiß, wer immer zu ihm hält“

Über den Kollegen Bastian Schweinsteiger: „Er ist immer loyal, er weiß wer immer zu ihm hält - und er hält auch zu denen, die eng um ihn sind. Und nichtsdestotrotz kann man auch viel Spaß mit ihm haben.“

Über den Ur-Bayer Schweinsteiger: „Wir haben natürlich auch ein anderes Zeitalter, der Fußball entwickelt sich weiter. Der FC Bayern hat sich auch die zehn Jahre unter Basti extrem weiterentwickelt: Zu einem Top-Club in Europa und in der ganzen Welt. Und dieser Entwicklung muss man Rechnung tragen.“

David Alaba: „Er war ein Schlawiner“

Über das Abschiedsspiel: „Es macht immer sehr viel Spaß, mit ihm auf dem Platz zu stehen. Es war ein sehr, sehr schöner Abend. Das war eine Riesenehre für mich und für alle.“ 

Über den Weggefährten Schweinsteiger: „Als ich den Basti kennengelernt habe war er ein Schlawiner. Er hat das Beste herausgeholt.“

Jupp Heynckes: „Er wird nicht nur geschätzt, sondern geliebt“

Über den Spieler und Fan-Liebling Schweinsteiger: „Wir haben sehr viel gemeinsam erlebt. Wenn man das zusammen Triple gewinnt, verbindet das besonders. Man hat auch beim Abschiedsspiel gesehen, dass er nicht nur geschätzt wird, sondern geliebt wird. Weil er auf Augenhöhe mit den Fans korrespondiert, er ist authentisch.“

Lesen Sie auch: Nach überhartem Tackling: Goretzka verletzt sich beim Schweini-Abschied

fn/mg

Auch interessant

Kommentare