Weltmeister unterschreibt für drei Jahre

So sieht Schweinsteiger im ManUnited-Trikot aus

Manchester - Der Transfer von Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern zu Manchester United ist endgültig fix. Der englische Rekordmeister präsentiert seinen neuen Star im Dress der Red Devils.

Der Wechsel von Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern zu Manchester United ist perfekt. Der englische Fußball-Rekordmeister bestätigte am Montag den Abschluss aller Formalitäten für den Transfer des Kapitäns der deutschen Nationalmannschaft. Der 30-Jährige unterschrieb bei ManUnited einen Vertrag über drei Jahre. Als Ablöse sollen die Münchner mindestens 15 Millionen Euro kassieren.

Was Schweinsteiger den Engländern noch beibringen kann

Noch ohne Nummer bei United: Bastian Schweinsteiger.

"Manchester United ist der einzige Verein, für den ich München verlassen hätte", sagte Schweinsteiger bei seiner Präsentation. "Ich fühle mich bereit für diese neue, aufregende Herausforderung in der meiner Meinung nach stärksten Liga der Welt und ich freue mich darauf wieder mit Louis van Gaal zu arbeiten." Der niederländische Teammanager zeigte sich ebenfalls begeistert vom Deal: „Seine Erfolge sprechen für sich. Er hat auf Vereinsebene alles gewonnen und war ein wichtiger Teil im deutschen Weltmeister-Team.“ Für van Gaal ist Schweinsteiger „ein absoluter Profi. Er kann ein Spiel kontrollieren, bringt viel Erfahrung mit und wird unser Team verstärken.“

Macht di Maria den Weg zur "7" frei?

Mit welcher Rückennummer Schweinsteiger für die Red Devils auflaufen wird, steht indessen noch nicht fest. Bei seiner Vorstellung präsentierte der DFB-Kapitän nur ein Trikot mit seinem Namen, aber ohne Ziffer. Seine "31", die er bei Bayern trugt, ist vom Belgier Marouane Fellaini belegt, die "7" von Angel di Maria. Der allerdings könnte zeitnah zu Paris Saint-Germain wechseln.

So verliefen Schweinsteigers letzte Stunden in München

Bereits am Montag ging Schweinsteiger, der sich in einer Videobotschaft von den Bayern-Fans verabschiedet hatte, mit seinem neuen Verein auf US-Tour. Auch dabei: Morgan Schneiderlin, sein neuer Nebenmann im defensiven Mittelfeld. Für den Franzosen überweisen die Red Devils rund 37 Millionen Euro an den FC Southampton.

Die Bayern hatten bereits am Wochenende den Abschied Schweinsteigers nach 17 Jahren im Verein bestätigt. In München hatte der Mittelfeldspieler 18 große Vereinstitel gewonnen. Im Vorjahr wurde er mit der DFB-Elf Weltmeister.

dpa/fw/mgi

Rubriklistenbild: © Manchester United Twitter

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten

Kommentare