"Rechne nicht damit, dass ich es werde"

Neuer drückt auch Robben die Daumen

+
So kennen und lieben ihn die Bayern-Fans: Manuel Neuer.

München - Manuel Neuer ist bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres ganz entspannt. Er würde sich auch für seinen Teamkollegen Arjen Robben freuen.

Titel gewinnen ist Manuel Neuer gewöhnt. Der Torwart des FC Bayern wurde für seine Leistungen schon oft ausgezeichnet, unter anderem wurde er zum besten Keeper der WM 2014 in Brasilien gewählt.

Überrascht hat ihn jedoch seine Nominierung zu Europas Fußballer des Jahres. Die Ehrung gewann im vergangenen Jahr noch Teamkollege Franck Ribéry, heuer sind Neuers Konkurrenten Cristiano Ronaldo und Arjen Robben. Als Torwart überhaupt für diese Ehrung nominiert zu werden ist an sich schon ein Kunststück angesichts der Kandidaten, die dafür in Frage kommen. Der Bayern-Torwart geht die Sache deswegen ganz locker an.

"Ich halte den Ball da flach. Ich rechne nicht damit , dass ich es werde", so Neuer zur "Bild". Am Donnerstagabend wird der Preis verliehen, und der einzige Torwart, der vor ihm jemals diesen Preis gewann, ist Lew Jaschin. Der sicherte sich 1963 die Auszeichnung und gilt ohnehin als Jahrhunderttorwart.

Dennoch ist Neuer natürlich kein ganz unwahrscheinlicher Kandidat. Immerhin wurde er in der vergangenen Saison auch zu "Deutschlands Fußballer des Jahres" ausgezeichnet. Im Falle eines Nicht-Gelingends sind seine Präferenzen jedoch klar: "Ich würde mich für Arjen genauso freuen."

bix

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Behringer klagt an: "Hatte nicht viel mit Fairplay zu tun"
Behringer klagt an: "Hatte nicht viel mit Fairplay zu tun"

Kommentare