Hafterleichterung für Ex-FCB-Präsident

Hoeneß darf nach Hause - am Wochenende

+
Uli Hoeneß.

München - Gute Nachrichten für Uli Hoeneß. Der ehemalige Präsident des FC Bayern erhält eine weitere Hafterleichterung.

Es geht voran bei Uli Hoeneß. Der ehemalige Präsident des FC Bayern erhält nach Informationen der Bild eine weitere Hafterleichterung und darf nun die Nächte von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag zu Hause am Tegernsee bei seiner Ehefrau Susi verbringen. Zu Spielen seiner Bayern in der Allianz Arena darf er aber nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Der 63-Jährige verbüßt seit Juni 2014 seine dreieinhalbjährige Haftstrafe wegen Steuerhinterziehung. Im Januar 2015 wechselte Hoeneß von der JVA Landsberg in den offenen Vollzug in die Außenstelle Rothenfeld. Unter der Woche arbeitet er seither beim FC Bayern in der Jugendabteilung.

Dieses Zugeständnis ist der normale Werdegang des Haftverlaufes. Im Normalfall könnte im März oder April nächsten Jahres die sogenannte Halbstrafen-Regelung in Kraft treten. Dann wäre Hoeneß auf Bewährung frei.

fw

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Englischer Topklub baggert an Bayerns Superhirn
Englischer Topklub baggert an Bayerns Superhirn
FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich
FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich
Hoeneß: Darum holen wir keinen Ersatz für Lewandowski
Hoeneß: Darum holen wir keinen Ersatz für Lewandowski
Er schließt Wette ab auf Bayerns Trainerjob ab 2019
Er schließt Wette ab auf Bayerns Trainerjob ab 2019

Kommentare