Vertrag des Franzosen läuft aus

Ex-Bayern-Star prophezeit: Ribérys Zeit in München endet im Sommer

+
Franck Ribéry (l.) verlässt in Berlin angeschlagen das Feld. 

Franck Ribérys Vertrag beim FC Bayern läuft kommenden Sommer aus. Hängt der Franzose noch ein Jahr dran? Ein Ex-Bayern-Star glaubt nicht daran.

München - Kaum ein Spieler hat im vergangenen Jahrzehnt den FC Bayern München derart geprägt wie Franck Ribéry. 2007 wechselte der Franzose von Olympique Marseille an die Isar, seither gilt in München: Linksaußen spielt Ribéry. Außer wenn der Dribbelkünstler, wie aktuell, mal wieder verletzt ist. 

Doch an der Säbener Straße wird in absehbarer Zeit eine Ära zu Ende gehen: Arjen Robben, eine Instanz auf dem rechten Flügel, ist 33, Ribéry mittlerweile 34. Beide waren in der Vergangenheit häufig verletzt, bei beiden läuft der Vertrag im Sommer 2018 aus. Unlängst meldete sich Trainer Jupp Heynckes im Interview mit der Welt am Sonntag, riet dem FC Bayern, beide Spieler zu behalten. Doch es ist beileibe nicht sicher, wie sich Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge entscheiden werden

„Ich denke, sein Ende ist im Sommer gekommen“

Es mehren sich Stimmen, wonach schon diesen Sommer endgültig Schluss sein soll mit dem 34-jährigen Ribéry. Ex-Bayern-Stürmer Jean-Pierre Papin, sagte der Bild-Zeitung: „Das Problem ist, dass er derzeit verletzt ist. Mit 34 Jahren ist es schwieriger, zurückzukommen. Da brauchst du mehr Zeit. Sollte er nach seiner Verletzung noch immer Probleme haben, muss er sich Gedanken machen. Ich denke, sein Ende ist im Sommer gekommen.“ 

Jean-Pierre Papin im November 1995 im Einsatz für die Bayern. 

Papin, wie Ribéry auch im nordfranzösischen Boulogne-sur-Mer geboren, schließt an, er sehe den Flügelspieler der Bayern noch immer in der Lage, wundervolle Dinge auf dem Platz zu zeigen. Die Zukunft des linken Münchner Flügels stellt für ihn aber Kingsley Coman dar. Dieser sei „ein sehr guter Spieler: jung, schnell, technisch stark, gut bei Flanken und wenn er in die Mitte zieht. Er ist die Zukunft von Frankreich! Und er könnte auch die Zukunft von Bayern sein.“ Coman mache es super derzeit, werde sich auch noch verbessern, so der 54-Jährige. 

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesen

Marcel Reifs düstere Prognose: Bundesliga bald ohne FC Bayern
Marcel Reifs düstere Prognose: Bundesliga bald ohne FC Bayern
FC Bayern: Falls Jerome Boateng geht - ist das sein Nachfolger?
FC Bayern: Falls Jerome Boateng geht - ist das sein Nachfolger?
Notbremse von Hummels? Ellbogenschlag von Abraham? Das sagt Schiri-Boss Fröhlich über die Szenen
Notbremse von Hummels? Ellbogenschlag von Abraham? Das sagt Schiri-Boss Fröhlich über die Szenen
Hummels nach Supercup-Erfolg: „Hätte mich über eine Rote Karte nicht beschweren dürfen“
Hummels nach Supercup-Erfolg: „Hätte mich über eine Rote Karte nicht beschweren dürfen“

Kommentare