Nach Suspendierung beim SV Horn

Nächster Anlauf für Lucas Scholl - Ex-Bayern-Talent spielt in Österreich vor

Will in Österreich wieder durchstarten: Lucas Scholl.
+
Will in Österreich wieder durchstarten: Lucas Scholl (l.).

Ex-Bayern-Talent Lucas Scholl ist auf der Suche nach einem neuen Verein. In einem Probetraining will der 24-Jährige Argumente für einen Verbleib in Österreich sammeln.

Klagenfurt - Lucas Scholl steht ein weiteres Mal ohne Verein da. Beim österreichischen Zweitligisten SV Horn wurde der Mittelfeldspieler suspendiert, weil er die Option auf eine Vertragsverlängerung verstreichen ließ. Die Begründung des Vereins: er sei schlecht für das Team-Klima. Es ist der nächste Tiefschlag in Scholls jungen Karriere.

Selbst Vater Mehmet kritisierte Lucas Scholl scharf: „Du bist ein verhinderter Multi-Millionär“

Die letzten Monate dürften für Lucas Scholl nicht gerade angenehm gewesen sein. Von allen Seiten prasselte es auf den 24-Jährigen herein. Selbst scharfe Kritik von Vater und Ex-FC Bayern-Star Mehmet Scholl blieb dem 24-Jährigen nicht erspart. Charakterlich sei Sohn Lucas nur „bei 30 Prozent“. Im Bild-Podcast „Phrasenmäher“ legte Mehmet Scholl sogar noch nach: „Ich rede mit meinem Sohn ganz, ganz offen. Und ich sage ihm auch ganz offen: Du bist ein verhinderter Multi-Millionär.“

Lucas Scholl: Von Stars wie Guardiola, Neuer und Co. zur Corona-Tristesse in Garching

Dabei begann Scholls Karriere durchaus vielversprechend. Beim FC Bayern* durchlief er diverse Jugend-Mannschaften, durfte bereits im Alter von 17 Jahren bei den Profis um Stars wie David Alaba* und Manuel Neuer* unter Pep Guardiola* mittrainieren. Bei den Bayern konnte sich der Mittelfeldspieler aber nicht durchsetzen.

Daher wechselte Lucas Scholl 2016 in die Regionalliga Nordost zu Wacker Nordhausen. Nach der Insolvenz der Thüringer stand das Talent ohne Verein da, bis ihn der VfR Garching unter Vertrag nahm. Dort kam er aufgrund der Corona-Unterbrechung nur zu einem Einsatz. Durch den Sparkurs der Garchinger musste Scholl gehen.

Lucas Scholl vor Engagement bei Bundesliga-Aufsteiger Austria Klagenfurt - Ex-Bayer will im Probetraining überzeugen

Nach seinem Aus beim SV Horn ist Lucas Scholl nun schon zum dritten Mal in seiner Karriere vereinslos. Doch die Suche nach einem neuen Arbeitgeber könnte für den Sohn des Europameisters* Mehmet Scholl bald ein Ende haben. Der 24-Jährige ist zurzeit bei Austria Klagenfurt im Probetraining. Der Bundesliga-Aufsteiger aus Österreich ist an Lucas Scholl interessiert. Vorteil für den ehemaligen Bayern-Spieler: Der Kader der Kärntner ist dünn besetzt. Lucas Scholl wäre zudem ablösefrei zu haben.

„Es besteht kein Zweifel daran, dass Lucas ein hoch veranlagter Spieler ist, der eine hervorragende Ausbildung genossen hat.“

Harald Gärtner, Geschäftsführer von Austria Klagenfurt, über Trainingsgast Lucas Scholl.

Austria-Geschäftsführer Harald Gärtner ist voll des Lobes für den Trainingsgast. „Es besteht kein Zweifel daran, dass Lucas ein hoch veranlagter Spieler ist, der eine hervorragende Ausbildung genossen hat. Im Profibereich ist ihm der Durchbruch bisher nicht gelungen, aber wenn er den Schalter umgelegt bekommt und sein Potenzial auf den Platz bringt, dann hat er das Niveau“, wird der ehemalige Sportdirektor des FC Ingolstadt auf der vereinseigenen Website zitiert. Der 52-Jährige spricht zudem von einer „Win-win-Situation. Lucas kann sich bei uns fit halten und er erhöht die Qualität im Training.“ (Vinzent Fischer) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare