1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Ex-Berater packt aus! Benzema als Grund für Lewandowski-Abgang?

Erstellt:

Von: Florian Schimak

Kommentare

Robert Lewandowski will den FC Bayern verlassen. Am liebsten zum FC Barcelona. Sein Ex-Berater nennt nun den Grund dafür.

München - Er will weg! Daran besteht kein Zweifel. Die Frage ist, ob der FC Bayern ihn lässt. Robert Lewandowski möchte kommenden Saison am liebsten im Trikot des FC Barcelona auflaufen - obwohl er an der Säbener Straße noch einen Vertrag bis 2023 hat.

Doch warum ausgerechnet Barcelona? Die Katalanen plagen erhebliche Geldsorgen und sind aktuell ein gutes Stück entfernt vom früheren Glanz, als noch Lionel Messi im Camp Nou wirbelte. Offenbar spielt Karim Benzema bei Lewandowskis Zukunftsplanung keine unerhebliche Rolle.

Robert Lewandowski zum FC Barcelona? Ex-Berater nennt Grund für Transferziel

„Er will beweisen, dass er besser als Benzema ist, das ist ein weiterer Grund, zu Barca zu gehen“, verrät Ex-Berater Cezary Kucharski bei Cadena SER. Denn: Der Franzose spielte eine überragende Saison, holte mit Real Madrid den Titel in der Champions League und wurde spanischer Meister. Nicht zu Unrecht gilt der 34-Jährige als Topfavorit auf den Ballon d‘Or in diesem Jahr.

Ist Karim Benzema der Grund, warum Robert Lewandowski zum FC Barcelona will?
Ist Karim Benzema der Grund, warum Robert Lewandowski zum FC Barcelona will? © IMAGO / Moritz Müller

Lewys großer, bislang noch unerfüllter Traum. Zuletzt stach Messi den Polen bei dieser Wahl aus. Wenn er in LaLiga nun aber in die direkte Konkurrenz mit Benzema tritt, könnte die Trophäe endlich in seine Hände wandern. Kucharski geht daher davon aus, dass der Wechsel nach Barcelona in den kommenden Wochen über die Bühne gehen wird.

Barca und Lewandowski werden um diese Unterschrift kämpfen“, so der 50-jährige Pole: „Ich denke, er wird in Barcelona unterschreiben, ich halte es für möglich.“ Warum ist sich Kucharski dabei so sicher? „Die Bayern-Verantwortlichen wissen, dass er nach Spanien gehen wollte“, verrät er: „Sein Plan war Deutschland, dann Spanien und zum Abschluss seiner Karriere die Vereinigten Staaten.“

Läuft Lewandowski nochmal für den FC Bayern auf? Zeichen stehen auf Abschied

Am 12. Juli soll Lewandowski beim FC Bayern in die Vorbereitung einsteigen. Ob der aktuelle Weltfußballer seine Fußballschuhe aber tatsächlich nochmal für den Rekordmeister schnürt, bleibt abzuwarten. Dem Vernehmen nach ist das „Basta“ von Oliver Kahn im Anschluss an die Meisterfeier auf dem Marienplatz zu einem „Schaun mer ma“ geworden.

Mit der Verpflichtung von Sadio Mané, der in München die Rückennummer eines Weltmeisters bekommen wird, haben die Bayern einen Superstar an die Isar gelockt. Allerdings lief dieser Transfer angeblich unabhängig von der Lewandowski-Zukunft. Auch von der vermeintlichen Verpflichtung von Sasa Kalajdzic als möglicher Nachfolger haben die FCB-Bosse inzwischen Abstand genommen.

Die Transferliste schließt erst am 31. August. Bis dahin dürfte es noch spannend bleiben - zumindest was die Zukunft von Robert Lewandowski beim FC Bayern betrifft. (smk)

Auch interessant

Kommentare