Ärger mit dem Ex-Vermieter

Wieder ein Drama bei Breno

+
Breno hat möglicherweise bald wieder Ärger mit der Justiz.

München - Der ehemalige Bayern-Spieler Breno hat schon wieder Ärger am Hals. Nach seinem Neuanfang in Brasilien droht ihm im Frühling die Pfändung wegen Mietschuld.

Seit Dezember 2014 ist Breno wieder ein freier Mann. Der wegen Brandstiftung verurteilte Brasilianer ist wieder in seiner Heimat und verdient dort beim FC Sao Paulo sein Geld. Doch die Idylle ist trügerisch.

Wie die Bild berichtet, kommt möglicherweise der nächste Ärger auf den ehemaligen Bayern-Verteidiger zu! Er hat nämlich immer noch 150.000 Euro Schulden bei seinem ehemaligen Vermieter, dessen Villa in Grünwald er in Brand setzte. Die Summe setzt sich aus nicht gezahlten Mieten und entstandenem Schaden zusammen. Bis jetzt wurde davon noch kein Euro beglichen.

Bis jetzt habe man "aufgrund Brenos schwieriger Situation und aus Rücksichtnahme darauf verzichtet, das Geld einzutreiben", so der Anwalt des Vermieters, Max-Peter Fischer. Doch der Gläubiger macht Druck. Schon im April droht Breno laut Bild die Pfändung. Vor Gericht sollen die Forderungen aus München durchgesetzt werden.

Dessen Anwalt versucht nun aber die Situation zu entschärfen. Mittels Ratenzahlungen soll die Schuld zurückgezahlt werden, allerdings erst dann, "wenn er Gehalt bekommt." Erst dann werde Breno laut Sewarion Kirkitadse seinen Ex-Vermieter auszahlen.

Liegt also das Problem beim FC Sao Paulo? Der brasilianische Spitzenklub sollte eigentlich solvent genug sein, den Angestellten ihr Gehalt zu zahlen.

bix

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Diese fünf Baustellen warten auf den FC Bayern im Sommer
Diese fünf Baustellen warten auf den FC Bayern im Sommer
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen

Kommentare