Ex-Löwe Hamann nimmt Klinsi das Fliegen ab

+
Matthias Hamann (r.), hier im Dress von TeBe Berlin im Jahr 1998

München - Ein Ex-Bayern- und ein Ex-Löwen-Profi machen gemeinsame Sache: Matthias Hamann arbeitet jetzt für Jürgen Klinsmann.

Matthias Hamann (43) ist jetzt Zuarbeiter von Jürgen Klinsmann (47). Das berichtet der Kicker. Demnach ist Hamann eine Art "Europa-Beauftragter" des US-Nationaltrainers. Damit Klinsmann nicht ständig über den großen Teich fliegen muss, übernimmt Hamann die Beobachtung der in Deutschland spielenden Kandidaten wie dem Ex-Löwen Fabian Johnson von 1899 Hoffenheim oder Schalke-Reizfigur Jermaine Jones.

Klinsmann binde ihn zudem "intensiv in die Ausarbeitung der Matchpläne und Trainingsgestaltung ein", schwärmt Hamann. Der ältere Bruder von Dietmar Hamann spielte von 1996 bis 1998 für den TSV 1860 und absolvierte 31 Liga-Spiele im Löwen-Dress. Er hat auch eine Vergangenheit beim FC Bayern, wo er un der Jugend kickte.

al.

Auch interessant

Meistgelesen

Bequeme Rolle als BVB-Jäger? Lewandowski gibt überraschende Einschätzung ab
Bequeme Rolle als BVB-Jäger? Lewandowski gibt überraschende Einschätzung ab
tz-Kommentar zu Hasan Salihamidzic: Reden ist Silber…
tz-Kommentar zu Hasan Salihamidzic: Reden ist Silber…
Kimmich nach Derby-Sieg forsch: „Jetzt zeigt sich, ob wir Typen in der Mannschaft haben“
Kimmich nach Derby-Sieg forsch: „Jetzt zeigt sich, ob wir Typen in der Mannschaft haben“
Fan-Kritik bei JHV: So verhinderte Rummenigge einen Hoeneß-Ausbruch - Präsident vermutet Verschwörung
Fan-Kritik bei JHV: So verhinderte Rummenigge einen Hoeneß-Ausbruch - Präsident vermutet Verschwörung

Kommentare