Ein Stück Deutschland in den USA

New Yorker Bayern-Fanclub im Plattdeutsch-Land

+
Mitglieder des Bayern-Fanclubs "Long Island NY" vor dem Restaurant "Plattduetsche Park" in New York.

München - An unserer großen Fanclub-Aktion haben sich schon viele Bayern-Anhänger beteiligt. Hier stellen wir einen ganz besonderen Fanclub aus New York vor, der sich regelmäßig in einem plattdeutschen Restaurant versammelt.

Bei unserer Fanclub-Aktion haben Anhänger des FC Bayern die Möglichkeit, eine große Fanclub-Party zu gewinnen! Bierbrauer Paulaner Brauerei wird dafür neben der Ausstattung mit Biergarnitur, Schirmen und Gläsern auch satte 500 Liter Freibier spendieren.

Bislang haben uns schon Zusendungen aus der ganzen Welt erreicht. An dieser Stelle wollen wir den offiziellen FC Bayern-Fanclub "Long Island NY" aus den USA vorstellen.

Bayern gucken in Ostfriesland

Der 35 Mitglieder zählende Club wurde 2014 gegründet und hält seine Treffen quasi im natürlichen "Feindesland" ab. Denn der gemeinsame Ort, um die Spiele des Rekordmeisters gemeinsam zu verfolgen, ist ein Restaurant namens "Plattduetsche Park" - gegründet von Nachfolgern von Auswanderern aus dem norddeutschen Flachland.

Doch zum Ausgleich für das friesische "Zuhause" kocht in dem Restaurant ein Österreicher, der seine Gäste auch mit traditionellen Schmankerln wie Haxn, Kasspatzn oder Schnitzel verwöhnt.

Deutsche Fußballkultur in Amerika

Die Mitglieder des "Long Island NY" kommen unter anderem aus Asien, den USA, Deutschland, Albanien, Südamerika und Italien. Die jüngsten Bayern-Fans sind sechs Monate alt, die älteren zählen schon über 60 Jahre.

Der Fanklub versucht nach eigener Aussage, die "deutsche Fußballkultur nach Amerika zu bringen, indem wir den geilsten Verein der Welt unterstützen".

Machen auch Sie mit! Stellen Sie Ihren FC-Bayern-Fanclub vor und gewinnen Sie eine Fanparty von Paulaner. Hier können Sie sich bewerben.

Alle bisherigen Einsendungen der Fanclubs findet Ihr hier!

auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare