FCB-Fans zweifeln am möglichen Pep-Nachfolger

"Ancelotti zu Bayern? Das wäre der Untergang!"

München - Die Fans sehen das offenbar bevorstehende Engagement von Trainer Carlo Ancelotti als Nachfolger von Pep Guardiola beim FC Bayern kritisch.

Die Anzeichen für einen Abschied von Pep Guardiola vom FC Bayern verdichten sich und auch der Nachfolger scheint bereits festzustehen. Es soll Carlo Ancelotti sein, der Ex-Trainer von Real Madrid. Seine Erfolge sprechen für sich: Dreimal Champions-League-Sieger, zweimal Klub-Weltmeister, dazu vier nationale Meisterschaften und drei Pokalerfolge.

Doch wie reagieren die Fans auf Carlo Ancelotti als möglichen Nachfolger von Guardiola? Im Netz löste die Meldung über den bevorstehenden Pep-Abschied und den Ancelotti-Anflug eine rege Diskussion aus, auch auf unserer Facebook-Seite FC Bayern News.

"Warum nicht ein aufstrebender, deutschsprachiger Trainer?"

Carlo Ancelotti steht offenbar vor einem Engagement beim FC Bayern.

Der Großteil der Anhänger sieht die mögliche Ancelotti-Verpflichtung kritisch. "Nein, bitte nicht", schreibt Marcus B., der zugleich eine andere Alternative ins Gespräch bringt. "Warum wird nicht Markus Weinzierl verpflichtet? Er kennt das Umfeld, den Verein, ist jung und der kommende Star Trainer." In die selbe Kerbe schlägt Raphael N.: "Warum nicht ein aufstrebender, deutschsprachiger und vor allem moderner Trainer? Ancelotti wird in drei Jahren auch weg sein und man muss einen Nachfolger finden, ehe er richtig deutsch spricht." Jörg J. hätte einen alten Belkannten im Kopf: "Ich hätte mir gern einen Deutschen gewünscht. Der beste ist zu den Reds gegangen." Gemeint ist da natürlich Jürgen Klopp.

Sebastian D. bemüht die Geschichte des FC Bayern und erklärt: "Bayern hat die meisten Titel, unter anderem den CL-Titel, mit deutschen Trainern geholt. Nur weil er einen Namen hat, heißt es nicht, dass er die Mannschaft führen kann!" Jo H. bemüht ebenfalls die Historie. "Bayern hat doch schon mal mit einem Italiener Schiffbruch erlitten", schreibt er und denkt dabei an Giovanni Trapattoni. Und Hans-Peter D. mahnt gar: "Ich als Bayern Fan seit 40 Jahren sage, dass Bayern es bitter bereuen wird. Der größte Fehler!" Und Volker G. prophezeit: "Das wäre der Untergang des erfolgreichsten Vereins Deutschlands ..."

Christian F. gefällt der Spielstil von Ancelotti nicht und kann sich diesen beim FCB nicht vorstellen: "Das kann nichts werden mit ihm. Jetzt spielen wir Offensiv-Fußball und Ancelotti mauert nur."

"Der Mann hat Ahnung von Fußball"

Allerdings sehen einige Fans Carlo Ancelotti auch als passende Lösung. "Ancelotti wird mit Bayern das Tripple holen", zeigt sich dort Markus M. begeistert. "Er ist ein sehr guter Trainer und passt sehr gut zu Bayern! Der Mann hat Ahnung von Fußball" Murat T. hält Ancelotti angesichts der Umstände für "die beste Lösung. Pep hat Bayern endgültig zum Weltclub gemacht. Das muss jetzt fortgeführt werden. Ein deutscher Trainer wird in Asien oder Lateinamerika ignoriert." Auch Alex G. würde die Entscheidung begrüßen, denn "Bayern hatte immer die größten Erfolge mit älteren und erfahrenen Trainern. Und dass er mit Stars und Druck umgehen kann, steht auch außer Frage."

Was die meisten Fans aber meinen dürften, ist der Wunsch nach einer Entscheidung. Schon viel zulange ziehen sich die Spekulationen um die Zukunft von Pep Guardiola nun in die Länge. "Es wird Zeit, dass Bayern endlich Klarheit schafft und dieses Theater aufhört, das ist ja zum Kotzen mit dem Pep! Geht er oder nicht", schreibt Dieter S. Ein Mann solle seiner Ansicht nach dem Ganzen ein Ende setzten: "Uli, komm endlich zurück, damit das aufhört!" Und auch dieser Fan setzt nach: "Bloß nicht Ancelotti."

fw

Rubriklistenbild: © MIS

Auch interessant

Meistgelesen

Todesgruppe droht: Auf wen Bayern in der CL treffen könnte
Todesgruppe droht: Auf wen Bayern in der CL treffen könnte
Abschied von Bayern? Boateng spricht Klartext
Abschied von Bayern? Boateng spricht Klartext
Delegation von Juve wohl in München - wegen dieses FCB-Spielers
Delegation von Juve wohl in München - wegen dieses FCB-Spielers
Bayern-Bosse: "Jetzt geht's los auf dem Transfermarkt"
Bayern-Bosse: "Jetzt geht's los auf dem Transfermarkt"

Kommentare