„Fußballstudie 2018“ veröffentlicht

Dieses Umfrage-Ergebnis schockt die Fans: So unbeliebt ist der FC Bayern

+
Robert Lewandowski vom FC Bayern München.

Mit Abstand der mitgliederstärkste Fußball-Klub der Welt, unzählige Fan-Clubs, Seriensieger in der Bundesliga - doch in der Sympathietabelle schneidet der FC Bayern München miserabel ab. Wie miserabel zeigt das Ergebnis der „Fußballstudie 2018“.

München - Das dürfte den Fans des FC Bayern München überhaupt nicht schmecken. Nach einer bundesweiten Repräsentativ-Befragung der Technischen Universität Braunschweig ist kein Klub der 1. und 2. Bundesliga unsympathischer als der deutsche Rekordmeister. Der FCB landet in der „Fußballstudie 2018“, im Zuge derer mehr als 4000 Menschen zwischen 18 und 69 Jahren befragt wurden, auf dem 36. Platz – sogar hinter RB Leipzig, die bekanntlich in Fan-Kreisen nicht gerade den besten Ruf haben.

Nur schlappe 30,73 Prozent bewerten die Bayern als „sehr sympathisch“. Im Vergleich dazu kommt der SC Freiburg auf 67,92 Prozent und führt damit die Sympathie-Tabelle der Studie an. Auffällig: Auch die anderen Vereine mit einer großen Fanbasis schneiden im Ranking schlecht ab. Der Hamburger SV belegt den 32. Platz, knapp vor dem FC Schalke 04 auf Rang 33. Borussia Dortmund schafft es als 15. knapp in die obere Tabellenhälfte.

Die Sympathie-Tabelle der „Fußballstudie 2018“ in der Übersicht:

1. SC Freiburg 

2. Holstein Kiel 

3. SV Sandhausen 

4. Jahn Regensburg 

5. FC St. Pauli 

6. FC Augsburg 

7. SpVgg Greuther Fürth 

8. Borussia Mönchengladbach 

9. Union Berlin 

10. FSV Mainz 05 

11. 1. FC Köln 

12. Erzgebirge Aue 

13. TSG 1899 Hoffenheim 

14. SC Paderborn 

15. Borussia Dortmund 

16. 1. FC Heidenheim 

17. Werder Bremen 

18. 1. FC Nürnberg 

19. VfL Bochum 

20. Eintracht Frankfurt 

21. SV Darmstadt 98 

22. Hannover 96 

23. FC Ingolstadt 

24. MSV Duisburg 

25. Arminia Bielefeld 

26. 1. FC Magdeburg 

27. Fortuna Düsseldorf 

28. VfL Wolfsburg 

29. VfB Stuttgart 

30. Bayer Leverkusen 

31. Hertha BSC 

32. Hamburger SV 

33. FC Schalke 04 

34. Dynamo Dresden 

35. RB Leipzig 

36. Bayern München

Hier finden sie alle „Fußballstudien“ der technischen Universität Braunschweig

tlm

Auch interessant

Meistgelesen

Prügel-Skandal um Franck Ribéry: Gab es noch einen Vorfall?
Prügel-Skandal um Franck Ribéry: Gab es noch einen Vorfall?
Hätte er überhaupt spielen dürfen? Hummels macht zwei „eklatante Fehler“ und gibt Erklärung ab
Hätte er überhaupt spielen dürfen? Hummels macht zwei „eklatante Fehler“ und gibt Erklärung ab
Bundesliga: So endete Borussia Dortmund gegen FC Bayern München
Bundesliga: So endete Borussia Dortmund gegen FC Bayern München
Ticker: 2:0! Zylla und Zirkzee schießen Bayern gegen Athen zum Sieg
Ticker: 2:0! Zylla und Zirkzee schießen Bayern gegen Athen zum Sieg

Kommentare