Straßburg: Schüsse in der Innenstadt - Behörden sprechen von einem Toten

Straßburg: Schüsse in der Innenstadt - Behörden sprechen von einem Toten

Gastkommentar zum CL-Spiel

Besiktas vor dem Duell mit den Roten: Ein Wunder? Nein!

+
Schwer gezeichnet nach dem Spiel in München: Senol Günes und Besiktas haben die Champions-League-Saison bereits abgehakt.

Ohne wirkliche Hoffnung tritt Besiktas Istanbul an diesem Mittwoch zum Champions-League-Rückspiel gegen den FC Bayern an. Der Fokus liegt auf der Liga. Der Kommentar eines Insiders.

München - „Das ist Fußball und nicht das Ende der Welt.“ Senol Günes bemühte sich um Normalität. Doch die war ihm nicht anzusehen. Allein schon die Tatsache, dass der Trainer von Besiktas Istanbul eigens eine Pressekonferenz organisierte, um die Schmach von München aufzuarbeiten, zeigte, wie unerwartet das 0:5 kam und dass er darüber zwei Tage später noch sprechen wollte. Günes flüchtete sich auch nicht in die seltsamen Vorwürfe türkischer Journalisten, die nach dem Spiel den Schiedsrichter als Schuldigen ausmachten.

Lesen Sie auch: 

Hexenkessel am Bosporus: Besiktas-Insider warnt den FCB

„Jeder weiß, welches Niveau wir haben und welches Bayern“, sagte Günes und guckte verzweifelt. Den Schmerz der Pleite linderten die klaren Machtverhältnisse nicht, denn die starke Gruppenphase, die Besiktas gespielt und ohne Pleite auf Platz eins abgeschlossen hatte, erhärtete die Hoffnungen, dass auch gegen den großen FCB etwas möglich gewesen wäre. In der Anfangsphase hielt Besiktas gut mit, aber nach der Roten Karte gegen Domagoj Vida nach einer knappen Viertelstunde begann die Mission Schadensbegrenzung, die nicht wirklich gelang.

Fokus liegt auf nächstem Ligaspiel

Hoffnung auf ein Wunder haben sie in Istanbul nicht (das Rückspiel am Mittwoch ab 18 Uhr hier im Live-Ticker). Vielmehr liegt der Fokus schon auf dem Ligaduell am Wochenende bei Basaksehir. Dort geht es um die Meisterschaft, der Titelkampf in der Türkei ist so eng wie nie. Und hier kommt die Qualität von Besiktas wieder zum Vorschein, denn nach dem 0:5 in München gewann man - trotz des schweren Programms - jedes Ligaspiel und ließ sich von der kalten Münchner Nacht nichts mehr anmerken.

Lesen Sie auch: Die besten Reaktionen aus dem Internet zu Bayern gegen Besiktas

„Günes hat eine Überraschung für Bayern parat“, titelte die Hürriyet am Dienstag. Gemeint ist die womöglich ausbleibende Rotation. Nicht mit dabei ist der gesperrte Vida und der verletzte Pepe, der ohnehin auch gesperrt ist. Die komplette Innenverteidigung fällt aus, aber Günes würde sagen, dass das nicht das Ende der Welt ist.

Kennt sich im türkischen Fußball bestens aus: Fatih Demireli gibt das Sportmagazin Socrates heraus.

Fatih Demireli

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fehltritt auf FC-Bayern-Weihnachtsfeier: Spieler erscheint im Löwen-Outfit
Fehltritt auf FC-Bayern-Weihnachtsfeier: Spieler erscheint im Löwen-Outfit
Stuttgart dementiert Pavard-Wunsch - Ex-FCB-Trainer steigt in den Wechsel-Poker mit ein
Stuttgart dementiert Pavard-Wunsch - Ex-FCB-Trainer steigt in den Wechsel-Poker mit ein
Nicht der FC Bayern - Vater von Ajax-Star gibt Wechsel-Empfehlung für seinen Sohn
Nicht der FC Bayern - Vater von Ajax-Star gibt Wechsel-Empfehlung für seinen Sohn
Coman spricht von frühzeitigem Karriereende - Rummenigge und Kovac äußern sich 
Coman spricht von frühzeitigem Karriereende - Rummenigge und Kovac äußern sich 

Kommentare