Vor Kracher gegen FC Bayern

Wenger: Jedes Team hat eine Schwachstelle

+
Arsene Wenger

London - Für den FC Arsenal läuft es in der Champions League bislang unrund. Doch Arsène Wenger verliert den Mut nicht. Schließlich habe jedes Team eine Schwachstelle - und damit auch der FC Bayern.

Der FC Arsenal sieht sich vor dem Champions-League-Duell mit dem FC Bayern München am Dienstag (20.45 Uhr) klar in der Außenseiterrolle. „Bayern ist das beste Team der Welt“, sagte Arsenal-Coach Arsène Wenger am Montag. Dennoch hält der Franzose seine Mannschaft nicht für chancenlos: „Es gibt kein Team ohne Schwachstellen.“

Wenger kann gegen den deutschen Fußball-Rekordmeister wieder auf den zuletzt verletzten brasilianischen Verteidiger Gabriel Paulista setzen.

Nach zwei überraschenden Auftaktpleiten in der Königsklasse setzt Arsenal gegen die Bayern auf die zuletzt starken Leistungen in der Premier League. „Wir müssen zu 100 Prozent überzeugt und konzentriert sein“, sagte Mittelfeldspieler Aaron Ramsey. „Für uns ist es wichtig, das Spiel mit der gleichen Mentalität wie in der Premier League anzugehen.“

Bei den peinlichen Niederlagen gegen Dinamo Zagreb und Olympiakos Piräus habe sein Team die Gegner wohl nicht ernst genug genommen, räumte Wenger ein, der Bayerns Coach Pep Guardiola für seine Arbeit lobte: „Er hat außergewöhnliche Arbeit in Barcelona und bei den Bayern geleistet. Er hat eine positive Philosophie.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Supertalent Ante Coric: Einst sagte er dem FC Bayern ab - und jetzt?
Supertalent Ante Coric: Einst sagte er dem FC Bayern ab - und jetzt?
Transferpläne: Zwei Profis können gehen - Ansage an Boateng
Transferpläne: Zwei Profis können gehen - Ansage an Boateng

Kommentare