Telefonat mit den Münchnern?

Barca-Star lässt sich angeblich Bayern anbieten

+
Martin Montoya (l.) kuschelt beim Torjubel mit Neymar.

München - Was tun, wenn man beim FC Barcelona unzufrieden ist? Man lässt seinen Berater beim FC Bayern durchklingeln. So soll es unlängst geschehen sein.

Das Journalisten-Duo Jordi Borda und Xavi Campos von Catalunya Radio tratscht in einem Blog auf weloba.cat regelmäßig Gerüchte rund um den FC Barcelona in die Welt hinaus. Insofern sind diese natürlich mit Vorsicht zu genießen. Aber unplausibel klingt die jüngste Meldung nicht: Demnach rief Juan de Dios Carrasco, Berater von FC-Barcelona-Profi Martin Montoya, beim FC Bayern an, um zu erfragen, ob nicht die Möglichkeit eines Wechsels nach München bestünde. Dem Bericht zufolge dankte Pep Guardiola freundlich, sagte aber nicht zu.

Montoya spielt auf der Position des Rechtsverteidigers, wo Guardiola beim FC Bayern seit der Verletzung von Philipp Lahm eine Alternative fehlt. Allerdings sieht der Bayern-Trainer seinen Kapitän ohnehin nicht mehr als Außenverteidiger, sodass von einem direkten Ersatz nicht die Rede sein kann. Und mit Rafinha und Juan Bernat sowie der Option einer Dreierkette hat Pep ja genügend Möglichkeiten.

Dennoch: Montoya wurde in der Vergangenheit immer wieder beim FC Bayern gehandelt. Das hat natürlich mit Guardiolas Vergangenheit bei den Katalanen zu tun, die für einen guten Draht sorgt. Und auch mit der Unzufriedenheit Montoyas.

Der 23-Jährige würde Barca gerne verlassen, weil er dort zu wenige Einsatzzeiten bekommt. Doch solange die Spanier wegen des Transferverbots, gegen das der Klub geklagt hat, noch keine Spieler holen dürfen, wollen sie auch keine abgeben. Es sei denn, ein neuer Arbeitgeber macht die Schatulle ganz weit auf. Laut El Mundo Deportivo müssten es 20 Millionen Euro sein. Unwahrscheinlich, dass der FC Bayern so viel für ihn zahlt - und auch den anderen Kandidaten Bayer Leverkusen und Juventus Turin dürfte das zu teuer sein ...

lin

"Watzke ist sympathisch": Was Bayern-Fans nie sagen würden

"Watzke ist sympathisch": Was Bayern-Fans nie sagen würden

Auch interessant

Meistgelesen

Bayern-Bosse: "Jetzt geht's los auf dem Transfermarkt"
Bayern-Bosse: "Jetzt geht's los auf dem Transfermarkt"
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen

Kommentare