Mankowski schießt den SV Schalding-Heining zum Sieg

Erster Dämpfer für Bayern II - Jetzt wartet die SpVgg Unterhaching im Derby

Markus Gallmaier erzielt das 1:1 gegen den FC Bayern II und ebnet den Weg zum Sieg für den SV Schalding-Heining.
+
Markus Gallmaier erzielt das 1:1 gegen den FC Bayern II und ebnet den Weg zum Sieg für den SV Schalding-Heining.

Für den SV Schalding-Heining war der 2:1-Erfolg gegen den FC Bayern München II der zweite Sieg gegen die Reserve des Rekordmeisters in der Vereinsgeschichte.

Der FC Bayern München II musste sich am Dienstagabend mit 1:2 gegen den SV Schalding-Heining geschlagen geben. Für die Mannschaft von Martín Demichelis war es in der noch frischen Regionalliga-Saison die erste Niederlage überhaupt. Die Bayern-Amateure bleiben aber vorerst Tabellenführer, trotz der späten Niederlage gegen den SV.

Vor Anpfiff gab es eine Gedenkminute für die kürzlich verstorbene Bayern-Legende Gerd Müller, der auch über Jahre hinweg Co-Trainer der zweiten Mannschaft der Münchner war.

Tillmann mit dem Startelf-Comeback - lange standen die Zeichen auf Sieg für die Bayern

Gute Neuigkeiten gab es für die Bayern-Fans vor dem Spiel aber auch. Malik Tillman kam nach langer Verletzungspause, die einem Kreuzbandriss geschuldet war, zurück in die Startelf. Die Bayern starteten gut in das Auswärtsspiel beim SV und hatten in den Anfangsminuten die besseren Chancen. Aber auch die Schaldinger prüften Lukas Schneller im Tor des FCB und versteckten sich über weite Strecken der erste Hälfte nicht.

Kurz vor der Halbzeit rechnete niemand mehr mit einem Tor vor der Pause, aber Christopher Scott hatte Erbarmen mit den Fans des FC Bayerns und köpfte in der 44. Minute zur verdienten Führung für die Bayern ein.

Zwei Schaldinger Tore in Durchgang Zwei bei kaum vorhandener Beleuchtung

Der zweite Durchgang der Partie startete mit weiterhin dominanten Bayern, Nico Feldhahn wohl mit der gefährlichsten Chance in der 48. Minute. Doch auf einmal knallte es dann auf der gegenüberliegenden Seite: Gallmaier kann in der 72. Minute die Uhren wieder auf Null stellen und köpfte zum Ausgleich für den SV Schalding-Heining ein.

Es wurde langsam dunkler im Stadion des SV, die Abendspiele werden zur Herausforderung - der Verein besitzt keine Flutlichtanlage. Die Mannschaften hatten sich gefühlt schon auf die Punkteteilung geeignet. Aber Alexander Mankowski machte dem FC Bayern einen Strich durch die Rechnung. In der 90. Minute erzielte der 20-Jährige den Siegtreffer und wurde zum Matchwinner für den Tabellendreizehnten.

„In der zweiten Halbzeit sind wir dann fahriger und langsamer geworden.“

Nico Feldhahn, Kapitän des FC Bayern, spricht nach dem Spiel

Die Mannschaft von Trainer Stefan Köck besiegte den FC Bayern am Ende mit 2:1. Es war ein unangenehmer Gegner, Nico Feldhahn resümiert nach dem Abpfiff: „Die Köpfe zeigen alle nach unten. Wir sind ordentlich ins Spiel gekommen und haben folgerichtig kurz vor der Pause die Führung erzielt. In der zweiten Halbzeit sind wir dann fahriger und langsamer geworden. Die Schaldinger haben sich durch Zweikämpfe zurück ins Spiel gearbeitet. Dass wir das Spiel hinten raus noch verlieren, ist natürlich sehr bitter.“

Für Stefan Köck sieht die Lage wieder ganz anders aus: „Ein geschichtsträchtiges Ereignis für unseren Verein. Ich habe meinen Jungs vorher erzählt, dass Bayern nicht viele hohe Diagonalbälle spielt. Und dann war das Gegenteil der Fall. Wir sind über gewonnene Zweikämpfe immer wieder ins Fußballspielen gekommen. Wir haben heute im Kopf sehr sehr viel richtig gemacht!“

FC Bayern II: Niederlage abhaken und vorbereiten auf das Derby gegen die SpVgg Unterhaching

Der nächste Gegner der Bayern-Amateure hat aktuell eine Siegesserie, die SpVgg Unterhaching gewann gegen Memmingen das sechste Spiel in Folge. Zudem verstärkte sich das Team von Sandro Wagner noch mit Simon Skarlatidis. Der erfahrene Mittelfeldmann kam am Dienstag gegen Memmingen noch nicht zum Einsatz, wird den Hachingern aber voraussichtlich gegen den FC Bayern II schon zur Verfügung stehen. Das Derby der beiden Absteiger in der Regionalliga steigt am Freitag ab 19 Uhr im Grünwalder Stadion. (Magdalena Schwaiger)

Auch interessant

Kommentare