Schromm: U23 des FCB „zu schnell für diese Liga“

Bayern 2 die beste Rückrunden-Elf - Arp trifft zum Sieg in Unterhaching

Fiete Arp traf am Freitagabend zum Sieg gegen die SpVgg Unterhaching. 
+
Fiete Arp traf am Freitagabend zum Sieg gegen die SpVgg Unterhaching. 

Die SpVgg Unterhaching hat den Sprung an die Tabellenspitze verpasst und am Freitagabend gegen den FC Bayern 2 verloren. Die U23 aus München jubelt dank Fiete Arp.

  • Der FC Bayern 2 ist die beste Rückrunden-Mannschaft der 3. Liga. 
  • Am Freitagabend setzte sich die Elf von Trainer Sebastian Hoeneß bei der SpVgg Unerhaching mit 3:1 durch
  • Fiete Arp erzielte nach toller Vorarbeit von Wooyeong Jeong das entscheidende Tor. 

Unterhaching – So gut die SpVgg Unterhaching auch aus der Winterpause gekommen ist – Derbys scheinen ihr einfach nicht zu liegen. 

Nachdem Claus Schromms Mannschaft seit der 2:3-Pleite gegen den TSV 1860 am 1. Dezember achtmal in Folge unbesiegt geblieben war, musste sie sich am Freitagabend im heimischen Sportpark vor 6000 Zuschauern dem FC Bayern II mit 0:1 geschlagen geben

Schromm: Bayern 2 „einfach zu schnell für diese Liga“

Während die Hachinger dadurch den Sprung an die Tabellenspitze verpassten, bleiben die kleinen Bayern, die auf den sechsten Rang der Tabelle rückten, mit dem fünften Sieg im sechsten Spiel des Jahres die beste Rückrunden-Elf. Zudem wurde die 0:1-Niederlage vom Montag in Chemnitz dadurch korrigiert.

Entsprechend stolz zeigte sich anschließend auch Bayern-Coach Sebastian Hoeneß. „Reif aufgetreten“ sei seine Elf, honorierte der 37-Jährige, vor allem hätte sein Team „gut verteidigt“. Nachdem vor der Winterpause lediglich einmal die Null stand, blieb der FCB-Nachwuchs im neuen Jahr bereits zum dritten Mal ohne Gegentreffer. Hachings Trainer Claus Schromm dagegen bilanzierte enttäuscht eine „verdiente Niederlage“, der Bayern-Nachwuchs sei „einfach zu schnell für diese Liga“.

Die Pressekonferenz mit Claus Schromm und Sebastian Hoeneß

Nachdem Wooyeong Jeong die erste Chance noch vergeben hatte (2.), bereitete der junge Koreaner die Führung der Bayern-Amateure“ vor. Nach einem Sololauf über die rechte Seite zog Jeong ab, Fiete Arp rauschte heran, Hachings Schlussmann Nico Mantl flutschte der Ball durch die Finger (24.). 

Stroh-Engel vergibt beste Möglichkeit für Unterhaching

Auch in der Folge wirkten die Platzherren gehemmt und wenig zielstrebig. Erst kurz vor dem Seitenwechsel offenbarte sich Hachings routiniertem Angreifer Dominik Stroh-Engel die bis dahin beste Möglichkeit der Platzherren. Aus kurzer Distanz jedoch schoss der 34-Jährige den Ball fast aus dem Stadion (39.).

Auch nach dem Wiederanpfiff änderte sich wenig an diesem Bild. Zwar zeigten sich die Gastgeber nun etwas engagierter und druckvoller, der FCB-Nachwuchs aber blieb stets gefährlich durch Konter. So vergab Fiete Arp alleinstehend vor Mantl die beste Möglichkeit im zweiten Abschnitt (71.). 

Bayern 2 verteidigt verdienten Sieg in Unterhaching

Die Schromm-Elf dagegen agierte zu umständlich, erst in der Schlussphase, als auch Innenverteidiger Marc Endres vom Hachinger Coach nach vorne beordert worden war, ergaben sich einige Gelegenheiten. Die beste jedoch vergab der eingewechselte Lucas Hufnagel, der aus 16 Metern das Tor nicht traf (83.). Obwohl sich auch Torhüter Mantl in der Nachspielzeit in die Offensivbemühungen einschaltete, blieb es beim knappen, aber verdienten Sieg der formstarken „Bayern-Amateure“.

Unterhaching lässt Big Point im Aufstiegskampf aus

Während die Hachinger nun am kommenden Samstag in Chemnitz gastieren, empfängt die FCB-Reserve Abstiegskandidat Sonnenhof Großaspach. Mit einem weiteren Sieg könnten die kleinen Bayern frühzeitig den Ligaverbleib fast absichern, die Spielvereinigung indes muss um den Anschluss an die Aufstiegsplätze kämpfen.

Auch interessant

Kommentare