Vor dem Pokal-Halbfinale gegen den BVB

Robben und Benatia wieder im Team-Training

+
Mehdi Benatia und Arjen Robben sind offenbar wieder fit und haben am Sonntag am Mannschaftstraining teilgenommen.

München - Vor dem DFB-Pokalhalbfinale am Dienstag gegen Borussia Dortmund hat sich die Personallage beim FC Bayern deutlich entspannt. Sowohl Superstar Robben als auch Benatia scheinen wieder fit zu sein.

Zwei Tage vor dem DFB-Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund sind Arjen Robben und Medhi Benatia beim FC Bayern München ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Ob die beiden Fußball-Profis nach ihren Muskelverletzungen schon an diesem Dienstag (20.30 Uhr/ARD) in der ausverkauften Münchner Arena wieder zum Kader gehören werden oder sogar zum Einsatz kommen, ist offen. Am Sonntag gab das Duo auf dem Platz Gas.

Robben hatte am 22. März beim Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (0:2) einen Bauchmuskelriss erlitten und seither sieben Pflichtspiele verpasst. Benatia fiel wegen eines Muskelfaserrisses für die vergangenen fünf Pflichtduelle aus.

„Das gibt uns einen Schub“, sagte Sportvorstand Matthias Sammer über die Rückkehrer. Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge hatte nach dem 1:0-Sieg am Samstagabend gegen Hertha BSC geäußert: „Wir sind hoffnungsvoll, dass die meisten Verletzten jetzt zurückkommen.“  Dadurch würde sich die Personalsituation jetzt ein Stück weit entspannen. „Wir brauchen Topqualität auf dem Platz und auch draußen“, betonte Rummenigge.

Am Samstag beim 1:0 (0:0) der Bayern gegen Hertha BSC war zudem bereits Bastian Schweinsteiger nach fünf Spielen Pause (Sprunggelenk, Grippe) in die Startelf zurückgekehrt. Javi Martinez stand gegen die Hauptstädter erstmals seit seinem am 13. August 2014 beim 0:2 im Supercup in Dortmund erlittenen Knieschaden im Kader. „Ich bin sehr glücklich“, sagte Martínez am Samstagabend. Wann er sein Comeback auf dem Platz bestreiten werde, sei aber offen. „Ich weiß es nicht“, sagte Martínez. Die Frage könne nur Trainer Pep Guardiola beantworten.

Zurück im Team werden am Dienstag auch die gegen Hertha geschonten Rafinha und Juan Bernat erwartet. Verzichten muss Trainer Pep Guardiola dann allerdings noch auf David Alaba, Holger Badstuber und Franck Ribery.

Zwei Fünfer, drei Vierer: Bilder und Noten zum 1:0 gegen Hertha

Zwei Fünfer, drei Vierer: Bilder und Noten zum 1:0 gegen Hertha

SID/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Behringer klagt an: "Hatte nicht viel mit Fairplay zu tun"
Behringer klagt an: "Hatte nicht viel mit Fairplay zu tun"

Kommentare