Um ein weiteres Jahr

FC Bayern bestätigt: Robben verlängert Vertrag

Arjen Robben bleibt dem FC Bayern offenbar erhalten.
+
Arjen Robben bleibt dem FC Bayern offenbar erhalten.

München - Erst Franck Ribéry, dann Robert Lewandowski - und nun auch Arjen Robben! Wie der Verein bestätigt, hat der Niederländer seinen Vertrag beim FC Bayern verlängert.

Seit Sommer 2009 spielt Arjen Robben beim FC Bayern - und wie sein Vater Hans am Montag Mittag dem Kicker und kurz darauf auch der Verein bestätigten, wird der Niederländer das auch in der kommenden Saison tun. Der am nächsten Montag 33 Jahre alt werdende Niederländer hat seinen Vertrag beim Rekordmeister um ein weiteres Jahr bis 2018 verlängert. „Es ist alles klar“, sagte Hans Robben zunächst. Kurz darauf ließ Bayern-Boss-Karl-Heinz Rummenigge via Pressemitteilung verlautbaren: „Arjen ist auf seiner Position einer der besten Profis der Welt. Er spielt nun schon fast acht Jahre in München und ist in dieser Zeit ein wichtiger Bestandteil unseres Vereins geworden. Wir sind sehr froh, dass er nun ein weiteres Jahr das Trikot des FC Bayern tragen wird.“

Auch Robben freut sich. „Ich bin glücklich, dass ich ein weiteres Jahr beim FC Bayern spielen werde. Der Verein gehört zu den besten der Welt und München ist für mich und meine Familie zu einer zweiten Heimat geworden. Ich möchte weiter auf Top-Niveau spielen und so viele Titel wie möglich gewinnen.“

Robbens ursprünglicher Vertrag wäre kommenden Sommer ausgelaufen. Es war laut seinem Vater „der ausdrückliche Wunsch“ des Flügelflitzers, den Kontrakt nur um 12 Monate bis Sommer 2018 auszudehnen. Er wolle für den Rest seiner Karriere nur noch von Jahr zu Jahr denken, „denn wenn Arjen das Gefühl hat, dass er nicht mehr mithalten kann auf höchstem Niveau, dann hört er auf."

Arjen Robben: „Will noch ein bisschen weitermachen“

Der Rekordmeister macht also weiter Nägel mit Köpfen. Bereits im November letzten Jahres war bekannt geworden, dass Robbens Gegenpart auf dem linken Flügel, Franck Ribéry, ebenfalls bis mindestens Sommer 2018 an der Säbener Straße bleibt. Im Dezember dann gaben die Bayern-Bosse die Vertragsverlängerung mit Weltklassestürmer Robert Lewandowski bekannt. Der polnische Torjäger dehnte seinen Kontrakt gar bis 2021 aus - selbstredend zu deutlich verbesserten Konditionen.

Immer noch ist Robben einer der Stars, der in den ganz großen Spielen trotz fortgeschrittenen Fußballer-Alters mit seinem Turbo-Antritt den Unterschied machen kann. „Ich liebe es noch immer, zu spielen und auf dem Platz Spaß zu haben. Wenn das irgendwann weniger ist, muss man ein bisschen nachdenken“, sinnierte Robben im Trainingslager des FC Bayern in Doha (Katar). „Ich spiele jetzt noch auf Top-Niveau, das will ich gerne noch ein bisschen weitermachen.“

Wie sein Vater bestätigt, hätten einige Angebote für seinen Filius vorgelegen, „aber Arjen wollte bleiben, er hat nie für Geld gespielt, er will Titel gewinnen." Und das ist nun einmal mit am besten beim FC Bayern möglich.

Wer bleibt wie lang? So lange laufen die Verträge der Bayern-Stars

Tom Starke: 2018 © AFP
Arjen Robben: 2018 © AFP
Franck Ribéry: 2018 © AFP
Rafinha: 2018 © AFP
Sven Ulreich: 2018 © MIS
Arturo Vidal: 2019 © dpa
James Rodriguez: ausgeliehen bis 2019 © MIS
Juan Bernat: 2019 © AFP
Sandro Wagner: 2020 © sampics / Stefan Matzke
Sebastian Rudy: 2020 © MIS
Joshua Kimmich: 2020 © MIS
Manuel Neuer: 2021 © AFP
Jerome Boateng: 2021 © AFP
Robert Lewandowski: 2021 © AFP
Mats Hummels: 2021 © sampics
Javi Martinez: 2021 © AFP
Thomas Müller: 2021 © AFP
David Alaba: 2021 © AFP
Thiago Alcantara: 2021 © AFP
Renato Sanchez: 2021 (derzeit ausgeliehen bis 2018 an Swansea City) © sampics
Niklas Süle: 2022 © MIS
Corentin Tolisso: 2022 © MIS
Kingsley Coman: 2023 © MIS

Robben kam im Sommer 2009 von Real Madrid an die Säbener Straße. Der Niederländer kann auf eine große Titelsammlung blicken. Robben wurde jeweils in den Niederlanden, in England, in Spanien und in Deutschland Meister, gewann 2013 mit dem FC Bayern die Champions League und wurde mit seinem Heimatland 2010 Vite-Weltmeister. Dazu kommen zahlreiche Pokaltitel. Für den deutschen Rekordmeister erzielte er bislang in 233 Pflichtspielen 121 Tore und lieferte 79 Assists (Angaben: transfermarkt.de).

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

snacktv

Auch interessant

Kommentare