Chilene spricht auch über sein Knie

Vidals Ziel: "Ungeschlagen bis zum Saisonende"

+
Arturo Vidal hat die Diskussionen über sein Knie satt.

München - Sein Äußeres mag anderes vermuten lassen, Arturo Vidal ist aber ein sehr umgänglicher Mensch. Nur bei einem Thema reagiert der Chilene derzeit etwas gereizt: seinem Knie!

Während der Länderspielpause war es in seiner Heimat Chile das Thema schlechthin, Vidal soll vor dem 2:0-Sieg gegen Brasilien fitgespritzt worden sein und laut Mitspieler Gary Medel „für sein Heimatland seine Karriere aufs Spiel gesetzt“ haben. Nach dem anschließenden 4:3 gegen Peru stand „der Krieger“ aber auch in Bremen volle 90 Minuten auf dem Platz. Alles okay also?

Vidal hat Guardiolas Vertrauen

„Ehrlich gesagt mag ich nicht so viel über mein Knie reden“, sagte Vidal, der die Storys aus der Heimat satt hat, zur tz. Dem Knie gehe es „gut“, wie der 28-Jährige bekräftigt. „Wichtig ist, dass ich alle Spiele machen konnte, dass der Trainer sein Vertrauen in mich setzt und ich mich wohlfühle.“ Warum er das tut, weiß Pep Guardiola genau. „Vidal ist stark, er will immer spielen“, so der Spanier.

Gleiches gilt natürlich auch für die CL-Partie am Dienstag bei Arsenal London. „Unglaublich, dass sie noch keinen Punkt geholt haben. Das sieht man sonst nicht bei Arsenal“, so Vidal. „Wir haben eine starke Mannschaft und wollen die nächste Runde klarmachen.“ Ob der Chilene selbst dabei sein wird, bleibt abzuwarten. Vor allem nach der strapaziösen Länderspielreise und den 90 Minuten in Bremen würde ihm eine Pause sicherlich guttun. Glaubt man seinem Ex-Trainer Jupp Heynckes hingegen, braucht ein Vidal Pausen nicht zwangsläufig. „Der rollt sich im Flieger ein, schläft, und wenn er aussteigt, spielt er sofort den besten Fußball, ganz egal wo“, so Don Jupp über seinen ehemaligen Schützling zu Leverkusener Zeiten.

Noten zum Sieg in Bremen: Eine "Fünf" und zwei "Zweier"

Auch Guardiola weiß, was er am Ex-Turiner hat. Bis auf Zagreb, wo Vidal verletzungsbedingt ausfiel, ließ der Bayern-Coach den Neu-Bayern in jedem Saisonspiel ran. Und der zahlte es seinem Trainer – trotz Standfußballer-Attacke des Kaisers – mit konstanten Leistungen und zwei Kisten zurück. Im Fokus steht für Vidal aber dennoch nur das Team. „So ist die Bundesliga, alle Spiele sind kompliziert, am Ende haben wir aber alle Spiele für uns entscheiden können. Und zwar durch gutes Spiel“, so die Nummer 23 des FCB zur tz. „Ich hoffe, dass wir bis zum Saisonende ungeschlagen bleiben.“

Na dann…

lop

Auch interessant

Meistgelesen

Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Griezmann mit Manchester einig? Stürmer dementiert Gerüchte
Griezmann mit Manchester einig? Stürmer dementiert Gerüchte
Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen

Kommentare