WM-Quali in Kolumbien

Große Sorgen bei Rummenigge: Vidal verletzt ausgewechselt

+
Arturo Vidal musste erst behandelt und später ausgewechselt werden.

Bogota/München - Südamerikameister Chile kommt in der Qualifikation zur Fußball-WM 2018 nicht vom Fleck. Schlimmer aus Sicht des FC Bayern: Mittelfeldmann Arturo Vidal musste verletzt ausgewechselt werden.

Update: Inzwischen hat sich Karl-Heinz Rummenigge zur Verletzung von Arturo Vidal geäußert. Gegenüber der Bild sagte der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern: „Der FC Bayern macht sich große Sorgen um die Gesundheit von Arturo Vidal. Wir fordern den chilenischen Verband auf, mit der Angelegenheit verantwortungsvoll und sensibel umzugehen. Es muss gewährleistet sein, dass die Gesundheit des Spielers an erster Stelle steht.“

Bericht

Chile, der Copa-America-Champion von 2015 und 2016 kam mit drei Bundesliga-Legionären in der Startelf nicht über ein 0:0 in Kolumbien hinaus. Damit droht in den Eliminatorias der Verlust des fünften Platzes, der zumindest zur Teilnahme an den Play-offs gegen einen Ozeanienvertreter berechtigt.

Arturo Vidal vom FC Bayern München musste verletzungsbedingt behandelt werden und schließlich kurz vor Spielende ausgewechselt werden. Wenig später gab Vidal aber Entwarnung: "Ich werde gegen Uruguay spielen, egal was ist, ich werde spielen. Wir brauchen diese drei Punkte."

Vidal beschwerte sich anschließend über die Bedingungen in der Karibikstadt Barranquilla, wo 36 Grad herrschten und 70 Prozent Luftfeuchtigkeit. Wegen eines Stromausfalls streikte in der Kabine der Chilenen die Klimaanlage.

sid/dh

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Bayern-Ausgleich: Ancelotti gerät mit Hertha-Fans aneinander
Nach Bayern-Ausgleich: Ancelotti gerät mit Hertha-Fans aneinander
Eberl zu Bayern? Gladbach-Vize poltert: „Keinen Bock mehr“
Eberl zu Bayern? Gladbach-Vize poltert: „Keinen Bock mehr“
Paulo Sergio: „Ribéry-Ersatz? Wird schwer für Douglas“
Paulo Sergio: „Ribéry-Ersatz? Wird schwer für Douglas“
Matthias Sammer übernimmt pikante Aufgabe
Matthias Sammer übernimmt pikante Aufgabe

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare