Wirbel um Schuhe

Spieler posten Nike-Foto: Adidas und FC Bayern schweigen

München - Das Foto einiger Bayern-Spieler mit ihren Nike-Schuhen hat nach dem Spiel der Münchner gegen Dortmund für Wirbel gesorgt. Wir hakten bei Adidas und dem FC Bayern nach.

Nach dem Spiel gegen Borussia Dortmund sorgte ein Foto für mächtig Wirbel: Fünf Bayern-Stars posierten in der Kabine mit ihren Nike-Schuhen, später landete das Bild auf Twitter. Brisant: Ausrüster des Rekordmeisters ist Adidas. Ein Tweet also, der den Sportartikelhersteller und Anteilseigner aus Herzogenaurach sauer aufstoßen ließ.

Doch was war geschehen? Gerade hatten die Münchner am Sonntag dem BVB durch ihren 5:1-Triumph gezeigt, wer in der Liga die Hosen an hat. Ausgelassene Freude bei den Spielern. Fünf von ihnen – Jerome Boateng, Joshua Kimmich, Arturo Vidal, Thiago und Douglas Costa - schnappten sich in der Kabine ihre Fußballschuhe und hielten sie stolz in die Kamera, ließen sich ablichten. Kurz darauf posteten Jerome Boateng und Arturo Vidal das Bild auf Twitter. Das brisante an der Sache: Auf den Schuhen prangte das Logo des Sportartikelherstellers Nike - doch Ausrüster des FC Bayern ist Adidas. Eine geplante Werbeaktion des Rivalen aus den USA?

Kein Einzelfall

Die Aufregung um die Bayern-Profis und ihr brisantes Foto ist kein Einzelfall: Im Sommer 2013 trug Mario Götze bei seiner Präsentation als Neuzugang beim FC Bayern ein weißes Shirt mit dickem Nike-Emblem auf der Brust - für diese Aktion musste der Nationalspieler tief in die Tasche greifen. Und unlängst erwischte es gleich mehrere Profis des Hamburger SV: Matthias Ostrzolek, Nicolai Müller, Zoltan Stieber und Petr Jiracek hatten keine Adidas-Treter an den Füßen und wurden prompt dafür abgewatscht.

mes

Rubriklistenbild: © Screenshot/Twitter/kingarturo23

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Kommentare