Neuer Deal mit Technologieriesen

Apple-Handys für die Bayern-Stars jetzt tabu

+
Künftig werden die Bayern-Stars (hier Javi Martinez) nur noch mit Gigaset-Smartphones telefonieren.

München - Schluss mit den Apfelselfies! Am Mittwoch stellte der FCB den Technologieriesen Gigaset als neuen Platin-Partner vor, für die Bayern-Superstars um Arjen Robben & Co. heißt das: Smartphones und Tablets von Apple sind jetzt tabu!

„Unsere Spieler werden nach der IFA (Internationale Funkausstellung, dort will Gigaset sein Smartphone vorstellen, d. Red.) alle mit Gigaset telefonieren“, so Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge am Rande der Präsentation. „Das ist auch ein Zeichen an unseren Partner, dass man seine Produkte nutzt.“ Worte, die sich auch Mario Götze hinter die Ohren schreiben sollte. T-Shirt-Gate, Sie wissen schon…

Der Gigaset-Deal zeigt auch: Die Bayern sind den übrigen Bundesligaklubs, was Sponsoring angeht, Meilen voraus. Marco Klewenhagen, Chefredakteur des Sportbusiness-Magazins SPONSORs, zur tz: „Der FC Bayern München ist mit Sponsoring-Einnahmen von 117,7 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2013/14 der absolute Spitzenreiter im deutschen Profifußball. Rechnet man die 105,2 Millionen Euro aus dem Merchandising-Verkauf hinzu, wird die Vormachtstellung des Rekordmeisters mit kumuliert knapp 223 Millionen Euro noch deutlicher.“

Gerade wenn man die Zahlen der Bayern mit denen des BVB vergleicht, wird die Vormachtstellung der Münchner noch klarer. Klewenhagen: „Der FC Bayern verweist dabei Borussia Dortmund mit Abstand auf den zweiten Rang. Der BVB erlöste 2013/14 im Sponsoring und Merchandising kumuliert 108 Millionen Euro – und damit weniger als die Hälfte der Bayern.“ Auch international braucht sich der FCB nicht zu verstecken: Real Madrid nahm 2013/14 laut Deloitte rund 250 Millionen Euro durch Sponsoring ein, also „nur“ 25 mehr als der FCB.

Sponsoren FC Bayern

Hauptsponsoren Laufzeit bis Summe (pro Jahr)
Adidas 2030 60 Millionen Euro
Allianz 2031 6 Millionen Euro
Audi 2019 k.A.
Deutsche Telekom 2017 30 Millionen Euro
Platin Partner Laufzeit bis Summe (pro Jahr)
DHL 2020 Unterschiedliche Werte - 3-5 Millionen Euro
Gigaset 2018 Unterschiedliche Werte - 3-5 Millionen Euro
Hypo Vereinsbank 2016 Unterschiedliche Werte - 3-5 Millionen Euro
Lufthansa 2018 Unterschiedliche Werte - 3-5 Millionen Euro
Paulaner 2021 Unterschiedliche Werte - 3-5 Millionen Euro
SAP 2017 Unterschiedliche Werte - 3-5 Millionen Euro
Tipico 2019 Unterschiedliche Werte - 3-5 Millionen Euro
Yngli 2017 Unterschiedliche Werte - 3-5 Millionen Euro
Classic-Parnter Laufzeit bis Summe (pro Jahr)
Adelholzener
Unterschiedliche Werte - 600.000 bis 1 Million Euro
Bayern3 Unterschiedliche Werte - 600.000 bis 1 Million Euro
Coca-Cola Zero Unterschiedliche Werte - 600.000 bis 1 Million Euro
Giorgio Armani Unterschiedliche Werte - 600.000 bis 1 Million Euro
Henkel Unterschiedliche Werte - 600.000 bis 1 Million Euro
Hublot Unterschiedliche Werte - 600.000 bis 1 Million Euro
MAN Unterschiedliche Werte - 600.000 bis 1 Million Euro
Philips Unterschiedliche Werte - 600.000 bis 1 Million Euro
Nestlé Unterschiedliche Werte - 600.000 bis 1 Million Euro
Siemens Unterschiedliche Werte - 600.000 bis 1 Million Euro
Starwood Preferred Guest Unterschiedliche Werte - 600.000 bis 1 Million Euro
Trentino Unterschiedliche Werte - 600.000 bis 1 Million Euro

Quelle: Sponsors Verlags GmbH, zum Teil geschätzte Summen

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Vidal: „Ich muss pausieren, zwei bis drei Wochen“
Vidal: „Ich muss pausieren, zwei bis drei Wochen“
Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Nach FCB-Stotterstart: Mister, wir hätten da ein paar Fragen ...
Nach FCB-Stotterstart: Mister, wir hätten da ein paar Fragen ...
Ribéry und Alaba in Kitzbühel: „Das ist eine geile Stimmung!“
Ribéry und Alaba in Kitzbühel: „Das ist eine geile Stimmung!“

Kommentare