Bericht: Zwei weitere Vereine an Brasilianer dran

Leverkusen will Dante - Verhandlungen laufen

+
Im Sommer 2012 wechselte Dante von Borussia Mönchengladbach für 4,7 Millionen Euro zum FC Bayern.

München - Verlässt Abwehrspieler Dante den Rekordmeister noch in dieser Transferperiode? Bayer Leverkusen soll bereits mit dem FC Bayern verhandeln.

Das wäre ein Ding! Einem Bericht der Bild zufolge ist Bayer Leverkusen an einer Verpflichtung von Bayerns Abwehrspieler Dante interessiert. Der 31-Jährige ist beim Rekordmeister nur noch zweite Wahl, sitzt meistens nur noch auf der Bank oder gar auf der Tribüne. Wie das Blatt berichtet, laufen die Verhandlungen zwischen  dem FC Bayern und der Werkself bereits. Als Ablösesumme sollen neun Millionen Euro im Raum stehen, wobei die Münchner den Rheinländern wohl entgegenkommen würden.

Durch die Ausfälle der Defensivspieler Ömer Toprak (Sehnenriss, bis Jahresende) und Tin Jedvaj (Einblutung im Oberschenkel, noch vier Wochen) wäre die Dante-Verpflichtung für Bayer durchaus sinnvoll. Leverkusen-Sportchef Rudi Völler bestätigte der Bild, dass ein Neuzugang geplant sei: "Wir können zur Not bis zum 31. August warten. Es wird keine Entscheidung vor dem Lazio-Rückspiel geben." Heißt: Qualifiziert sich Bayer Leverkusen gegen die Römer für die Champions League (Hinspiel: 0:1), kann der Transfer gestemmt werden.

Dem Bericht zufolge haben aber auch Dantes Ex-Verein Borussia Mönchengladbach (bereits fix in der CL-Gruppenphase) und der FC Everton aus England Interesse am brasilianischen Nationalspieler.

fw

Auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare