Neue Dynamik im FCB-Vertragspoker

Peps Berater sind da!

+
Peps Berater Josep Maria Orobitg kam zum Spiel nach München und sah die Demonstration gegen Arsenal an.Foto: Sampics

München - Kommt es in Kürze zur Entscheidung um Pep Guardiolas Zukunft beim FC Bayern? Bereits in den vergangenen Tagen hatten sich die Anzeichen für eine Verlängerung des im Sommer 2016 auslaufenden Vertrags des Spaniers verdichtet, nun scheint es konkret zu werden.

Am Mittwoch reisten Pere Guardiola, Bruder und zugleich Berater des Bayern-Trainers, sowie Josep Maria Orobitg, Peps eigentlicher Agent seit Jugendzeiten und seitdem an seiner Seite, nach München. Offizieller Anlass: das Rückspiel gegen Arsenal. Und inoffiziell? Deutete vieles darauf hin, dass es endlich zum lang ersehnten Gespräch mit den Bayern-Bossen um die Zukunft ihres Wunschtrainers kam.

Zuversichtlich gibt man sich in der Vorstandsetage der Münchner schon länger, wenn es um die Zukunft des Spaniers geht. „Es liegt viel pro Bayern München auf dem Tisch, aber es gibt auch andere schöne Bräute. Wir sind durchaus optimistisch, dass Pep Guardiola bleibt“, hatte Karl-Heinz Rummenigge vor zwei Wochen betont. Das entscheidende Gespräch, so der Vorstandsboss weiter, „wird noch vor Jahresende geführt werden“. Bemerkenswert: Schon vor drei Jahren waren Pere Guardiola und Josep Maria Orobitg in der Stadt. Die Folge: Tage später wurde der Deal mit Pep seitens des FCB als perfekt vermeldet.

Für Pep Guardiola hat der FC Bayern Priorität

Und Guardiola? Der hielt sich zuletzt bedeckt! Fragen zu seiner Zukunft blockte der 44-Jährige ab. Doch allem Anschein nach kann sich Pep einen weiteren Kontrakt bei den Roten sehr gut vorstellen. Der spanische Journalist J. M. Casanovas hatte bei Sport bereits berichtet, dass Pep um zwei weitere Jahre verlängern und die frohe Botschaft bei der Jahreshauptversammlung am 27. November im Audi Dome verkündet werden würde. Sport-Vorstand Sammer gestern im ZDF: „Wenn es so wäre, wäre das schön.“

Für Pep hatte Bayern stets Priorität vor hochdotierten Angeboten aus dem Ausland. Ihm stellte sich jedoch die Frage, ob in ihm genug Motivation für eine weitere Periode auf der Trainerbank des FCB schlummert. Dass die Münchner ihrem Trainer alle Wünsche von den Augen abgelesen haben und neulich sogar Kapitän Philipp Lahm den Spanier im Namen der Mannschaft bat zu bleiben, scheint bei Pep Eindruck hinterlassen zu haben.

Zu welchen Konditionen es zur sich abzeichnenden Verlängerung kommt, ob es am Ende tatsächlich zwei Jahre sind oder doch erst mal nur eines wie bei seiner Vertragsverlängerung beim FC Barcelona – all das könnte ein Thema sein, wenn sich Pere Guardiola, Josep Maria Orobitg und die Bayern an einen Tisch setzen.

Fakt ist: Schon bei Barça hielt Guardiola fest, dass die Erfolgszyklen einer Mannschaft in der Regel fünf Jahre andauern. 2013 übernahm er die Heynckes-Truppe auf dem Höhepunkt und vollendete ihren Zyklus mit dem Triumph bei der Klub-WM in Marokko. Darauf leitete Guardiola seinen eigenen Zyklus beim Rekordmeister ein. Im Sommer hält der nun schon drei Jahre an. Zwei Jahre obendrauf machen wieder fünf. Klingt plausibel. Sehr sogar.

auch interessant

Meistgelesen

Bayern klettert in der Geldliga - Spitzenreiter gestürzt
Bayern klettert in der Geldliga - Spitzenreiter gestürzt
Bleibt Coman bei den Bayern? Rummenigge verrät Tendenz
Bleibt Coman bei den Bayern? Rummenigge verrät Tendenz
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Süle und Rudy: Warum sie vor dem Wechsel zu Bayern zögerten
Süle und Rudy: Warum sie vor dem Wechsel zu Bayern zögerten
<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

6,65 €
Brotzeit-Brettl mit Messer
<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

4,85 €
Brotzeit-Brettl "Brotzeit"
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

65,00 €
Rehbockgehörn mit Strass
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo

Kommentare