Das tz-Ranking

Die neun besten FCB-Choreos der vergangenen Saison

München - Immer wieder sorgen die Fans des FC Bayern mit ihren Choreos für Gänsehautstimmung - die tz-Redaktion präsentiert noch einmal ein Ranking aus der vergangenen Saison.

Platz 9: Bereits zum Saisonstart 2014 präsentierte sich die Südkurve in Bestform. "Eine Stadt, ein Verein - so wird es immer sein" war das Motto zum Eröffnungsspiel.

Platz 8: Mit der Auswärtschoreo in Rom setzten die Bayern-Fans ein internationales Zeichen. Rot-Weiß gefleckt präsentierte sich der Block im Stadio Olimpico.

Platz 7: Mit dieser großartigen Choreo erinnerten die Auswärtsfans auf Schalke im vergangenen August an die Europapokalsieger 1974. Jeder Teilnehmer bekam dafür einen Pokal in die Hand gedrückt.

Platz 6: Auch an den Anfang des Jahres verstorbenen Udo Lattek erinnerten die Fans beim Auswärtsspiel in Stuttgart. Latteks Konterfei zierte die Kurve vor Anpfiff.

Platz 5: Es mag spektakulärere Choreographien geben - die Geschichte hinter der Inszenierung beim Amateur-Derby im Frühling ist aber eine besondere: Die offizielle Choreo wurde polizeilich nicht genehmigt, die Bayern-Fans brachten jedoch rote und weiße Regenschirme mit ins Stadion ...

Platz 4: Wie spontan die Choreo-Organisatoren beim Club Nr. 12 reagieren können, zeigte sich im Rückspiel gegen den FC Porto. Nach der Niederlage im Hinspiel reichte eine einfache Botschaft: Niemals aufgeben! Und sie zeigte Wirkung: Mit 6:1 schossen die Münchner die Portugiesen aus dem Stadion.

Platz 3: Zum 115. Geburtstag stellten die Südkurven-Fans den Verein als großen Baum dar und zeigten alle wichtigen Figuren der FCB-Geschichte.

Platz 2: Mit einer tollen Choreo über mehr als die Hälfte des Stadions entfachten die Organisatoren vor dem Halbfinal-Rückspiel in der Champions League noch einmal Gänsehautstimmung - leider reichte es nicht, um die Niederlage noch abzuwenden.

Platz 1: Als "Badman und Robben" wurde die heute schon legendäre Flügelzange aus Franck Ribéry und Arjen Robben betitelt - eine durchdachte und pointierte Reaktion auf die Dortmunder Stars Pierre-Emerick Aubameyang und Marco Reus, die als Superheldenduo gejubelt hatten. 

Rubriklistenbild: © Screenshot/Twitter

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Kommentare