1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Ticker: Klatsche im Prestige-Duell

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Xaver Bitz, Denis Huber

Kommentare

null
Das Spiel in der Hinrunde in Dortmund gewannen die Münchner klar mit 3:0. © dpa

München - Diese Klatsche muss der FC Bayern erst einmal verdauen. Mit 0:3 verlieren die Münchner gegen Borussia Dortmund. Der Ticker zum Nachlesen.

FC Bayern - Borussia Dortmund 0:3 (0:1)

Tore: 0:1 Mkhitaryan (20.), 0:2 Reus (48.), 0:3 Hofmann (56.)

FC Bayern: Neuer (46. Raeder) - Rafinha, Martínez, Dante, Alaba - Lahm, Schweinsteiger - Robben (69. Kroos), Götze, Ribéry (60. Müller) - Mandzukic.

Borussia Dortmund: Weidenfeller - Großkreutz, Sokratis, Hummels, Durm - Sahin, Kehl - Hofmann (62. Lewandowski), Reus, Mkhitaryan - Aubameyang (76. Jojic)

Schiedsrichter Felix Zwayer

Nach einer teilweisen desolaten Abwehrleistung verlieren die Bayern gegen Borussia Dortmund zuhause mit 0:3. Die Tore für den BVB erzielen Mkhitaryan, Reus und Hofmann. Kurz vor Schluss sieht auch noch Rafinha nach einer Tätlichkeit die rote Karte.

92. Minute: Zwayer pfeift ab.

89. Minute: ROT FÜR RAFINHA! Der Brasilianer lässt sich gehen und langt Mkhitaryan ins Gesicht.

89. Minute: Auch die letzten Angriffsversuche der Bayern bringen nur Ecken ohne Wert ein.

88. Minute: Müller arbeitet sich rechts noch einmal an die Grundlinie durch und gibt flach nach innen. Großkreutz klärt aber zur Ecke.

86. Minute: Das Trikot von Noch-Dortmunder Lewandowski ist unten zerrissen. Harter Kampf dort unden auf dem Rasen.

83. Minute: Tor von Mandzukic? Der Schiedsrichter gibt nach Freistoß von Kroos Abseits. War aber gleiche Höhe.

81. Minute: Mkhitaryan sieht gelb nach Trikot-Festhalten gegen Rafinha.

80. Minute: Natürlich stellt sich die Frage, wie ernst die Bayern dieses Spiel angesichts von 20 Punkten (vor dem Spiel) Vorsprung nehmen. Eine solche Klatsche kann aber niemand gewollt haben. Währenddessen Gelb für Kroos, der Lewandowski von den Beinen holt.

79. Minute: Nach einer kurzen Drangphase der Bayern in den letzten Minuten machen die Gäste aus dem Pott nun wieder dicht.

76. Minute: Letzter Wechsel beim BVB: Jojic kommt, Aubameyang darf vom Feld. Kurz davor hält Raeder gut gegen den Gabuner.

75. Minute: Dortmund steht nun nicht mehr ganz so hoch und fängt die Bayern erst auf Höhe der Mittellinie an zu nerven.

73. Minute: Kuriose Szene im Fünfer der Dortmunder: Nach einer Kroos-Ecke von rechts hat Dante irgendwie den Ball am Fuß, doch die Dortmunder werfen sich dazwischen.

72. Minute: Schweinsteiger aus 17 Metern mit links. Doch der Ball streicht am Pfosten vorbei. Bayern erhöht den Takt.

71. Minute: Götze dribbelt sich in den BVB-Sechzehner, der Ball landet bei Mandzukic, doch der Kroate trifft aus zwei Metern nur das Außennetz.

70. Minute: Zumindest eine mittelschwere Ergebniskorrektur werden die Bayern hier noch versuchen.

68. Minute: Bei Dortmund kommt Manuel Friedrich für Mats Hummels, Guardiola bringt Toni Kroos für Robben.

66. Minute: Bayern macht mehr Druck, dies bringt den Dortmundern noch mehr Raum zum Kontern.

64. Minute: Mkhitaryan wird 20 Meter vor dem Bayern-Kasten von Lahm von den Beinen geholt. Den anschließenden Freistoß setzt Sahin in die rote Mauer.

62. Minute: Sahin senst Alaba an der Außenlinie um. Währenddessen ersetzt Lewandowski Jonas Hofmann.

60. Minute: Müller kommt für Ribéry. Ob Guardiola hier noch auf Punkte hofft?

Ein langer Pass von Sokratis hebelt die Bayern-Abwehr aus. Reus schubste vorher Martinez um, weswegen Jonas Hofmann vor Raeder blanksteht und eiskalt vollstreckt.

56. Minute: TOR FÜR DORTMUND!

54. Minute: Guardiola reagiert: Thomas Müller macht sich warm.

52. Minute: In der Allianz Arena sind inzwischen nur noch die Dortmunder Fans zu hören. Wie die Bayern hier wohl reagieren werden?

Kein guter Einstand für Raeder! Mkhitaryan mit einem langen Querpass auf Aubameyang, der auf Reus querlegt. Keine Chance allerdings für den Neuer-Ersatz.

48. Minute: TOR FÜR DORTMUND!

47. Minute: Es zeigt sich das gleiche Bild wie in den ersten 45 Minuten. Der BVB mit einem extrem hohen Pressing.

46. Minute: Weiter geht's! Der BVB stößt zur zweiten Hälfte an.

Überraschung schon vor dem Anpfiff zur zweiten Hälfte: Manuel Neuer bleibt mit einer Muskelverhärtung in der Wade in der Kabine. Lukas Raeder kommt so zu seinem Ligadebüt.

Kurzes Fazit: Die Dortmunder führen hier verdient, da sie die einzige Nachlässigkeit der Bayern konsequent ausgenutzt haben. Dem Rekordmeister fehlen im Moment die Mittel, um das starke Pressing des BVB auszuhebeln. Man darf gespannt sein, was sich Pep Guardiola einfallen lässt.

Halbzeit in München!

43. Minute: Rafinha flankt auf Mandzukic, der einen Seitfallzieher versucht, doch der Ball ist zu harmlos für Weidenfeller.

40. Minute: Der Freistoß bringt aber auch nichts von Wert ein.

39 Minute: Ribéry arbeitet sich durch die Dortmunder Hälfte und wird schließlich 25 Meter vor dem Kasten des BVB über den Haufen gelaufen.

36. Minute: 82 Tore haben die Bayern in der Liga bis zum jetzigen Zeitpunkt geschossen. Aber gegen diese Dortmunder fällt ihnen bis jetzt nichts wirklich brauchbares ein.

34. Minute: Schiedsrichter Zwayer wird nach einigen zweifelhaften Entscheidungen vom Publikum mit einem Pfeifkonzert belohnt.

32. Minute: Bei Martinez scheint es wohl doch nicht so wild gewesen zu sein. Bis jetzt keine Auswechslung in Sicht.

31. Minute: Den Dortmunder Strafraum kennen die Bayern heute bis jetzt nur vom Hörensagen.

29. Minute: Es ist deutlich ruhiger geworden in der Arena. Wen wunderts?

26. Minute: Dante heute schon mit einigen Fahrlässigkeiten. Bis jetzt haben die Dortmunder diese noch nicht ausgenutzt.

25. Minute: Mario Götze kassiert bei Ballbesitz deutliche Pfiffe vom Dortmunder Anhang.

24. Minute: Javi Martinez hat sich wohl verletzt. Jerôme Boateng macht sich hinter Manuel Neuer warm.

21. Minute: Dortmund hat geschickt abgewartet und den ersten Fehler der Bayern eiskalt genutzt!

Die Bayern-Abwehr schläft kollektiv, Reus legt am im Sechzehner auf Mkhitaryan quer, der ins lange Eck vollstreckt! Neuer ohne Chance.

20. Minute: TOR FÜR DORTMUND!

19. Minute: Die wird getreten von Philipp Lahm (!), bringt jedoch nur einen Götze-Schuss ins Gesicht von Hummels ein.

18. Minute: Der erste Eckball geht an Bayern. Herausgeholt von Arjen Robben.

15. Minute: Ein Robben-Solo an der rechten Außenlinie wird von Mats Hummels fair beendet.

14. Minute: Alaba darf ran, verfehlt den Dortmunder Kasten doch um gute zwei Meter. Auf der anderen Seite Freistoß für den BVB, doch der bringt genauso wenig etwas ein.

12. Minute: Bastian Schweinsteiger nimmt bei der Doppelsechs mit Lahm die deutlich offensivere Position ein. Kehl bekommt 30 Meter vor Weidenfellers Kasten den Ball an die Hand. Freistoß.

10. Minute: Gelbe Karte für Javi Martinez nach Trikotzupfen an Aubameyang.

8. Minute: Bis jetzt sieht das hier ziemlich ähnlich aus wie das Hinspiel (das 3:0 für Bayern ausging). Dante schon mit drei Fehlpässen.

6. Minute: Mario Götze wird nach einem klasse Steilpass von Robben zurückgepfiffen. Doch der Chiemgauer stand nicht im Abseits.

5. Minute: Viel Zeit lassen die Dortmunder den Hausherren nicht. Gefühlt dauert es immer eine Sekunde bis ein BVBler Druck auf den Ballführenden macht.

2. Minute: Dieses Bild kennt man von Bayern-BVB. Die Roten haben den Ball, die Schwarz-Gelben stehen hoch.

1. Minute: Los geht's! Die Bayern stoßen an.

+++ 18.30 Uhr: Unter den Klängen des neuen Einlaufsongs "Forever Number One" betreten die Spieler den Rasen vor ausverkauftem Haus. Herzliche Begrüßung zwischen Guardiola und Klopp.

+++ 18. 28 Uhr: Händeschütteln zwischen Karl-Heinz Rummenigge, Hans-Joachim Watzke und BVB-Präsident Reinhard Rauball. Zumindest das, auch wenn man nicht die Hand gewesen sein will.

+++ 18.27 Uhr: Prominente Zuschauer heute in der Allianz Arena: Bundestrainer Jogi Löw, Triple-Trainer Jupp Heynckes und Uli Hoeneß.

+++ 18.25 Uhr: Fünf Minuten bis zum Anstoß. Pflicht oder Kür? Ganz egal, hoffentlich ein Spitzenspiel!

+++ 18.21 Uhr: Und auch Sammer äußerte sich noch zur neuerlichen kleinen Rotation: "Wir gehen das Spiel ganz normal an. Toni, Jerome und Thomas Müller werden etwas geschont, Basti und Javi sind dafür wieder dabei. Wir wollen auf Ballbesitz spielen und nicht in die Konter der Dortmunder hineinlaufen."

+++ 18.20 Uhr: Zu "Bankdrücker" Lewandowski sagte Klopp noch Folgendes: "Lewy ist unser Vielspieler. er spielt immer wenn er kann. Das ist der Grund, warum er erstmal draußen bleibt. Selbiges gilt für Lukas Pisczek. Wir konnten für heute vier frische Leute bringen und deswegen machen wir das."

+++ 18.18 Uhr: Die Bedeutung des Spiels relativierte der Sportvorstand der Bayern etwas: "Auf dem Platz geht es um die sportliche Leisrtng. Es geht für beide Mannschaften darum, ihren Rhytmus beizubehalten und sich auf das Pokalspiel vorzubereiten."

+++ 18.15 Uhr: Auch Bayern-Chefmahner Matthias Sammer hat sich noch kurz bei Sky zu Wort gemeldet: "Man sieht an den Aufstellungen, dass beide Mannschaften gewinnen wollen. Das gehört auch dazu! Das Spiel wird überall übertragen. Wir haben deswegen eine große Verantwortung."

+++ 18.11 Uhr: Jürgen Klopp äußerte sich noch vor dem Spiel bei Sky über das Spiel: "Wir wollen hier drei Punkte holen, ganz einfach. Ich kann bei Bayern keine B-Elf erkennen. Sie haben eine hohe Qualität, keine Frage."

+++ 18.05 Uhr: Aufpassen müssen werden die Bayern heute auf Marco Reus. Nach langer Verletzungspause ist der Linksaußen jetzt wieder in starker Form.

+++ 18.00 Uhr: Noch 30 Minuten bis zum Anstoß. Die Spannung steigt!

+++ 17.55 Uhr: Während Mario Götze gegen seinen Ex-Klub erstmals von Anfang an darf, muss Robert Lewandowski gegen seinen zukünftigen Klub erstmal zuschauen. Das Duell gegen Mario Mandzukic findet also zumindest nicht von Anfang an statt.

+++ 17.48 Uhr: Bei der gestrigen Pressekonferenz hatte Pep Guardiola volle Konzentration auf den Halbfinalgegner in der Champions League, Real Madrid, angekündigt. Und wie könnte man besser üben, als gegen die Mannschaft die die Königlichen zuletzt mit 2:0 besiegte?

+++ 17. 45 Uhr: Von einer B-Elf kann also bei keiner der beiden Teams die Rede sein. Die Bayern wollen ihre zuletzt sehr schwache Heimbilanz gegen den BVB aufbessern.

+++ 17.35 Uhr: Dortmund erst mal ohne Lewandowski, der sitzt auf der Bank! Hier die Aufstellung der Schwarz-Gelben: Weidenfeller - Großkreutz, Sokratis, Hummels, Durm - Sahin, Kehl - Hofmann, Reus, Mkhitaryan - Aubameyang.

+++ 17.32 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Und so wird der FC Bayern gegen Borussia Dortmund beginnen: Neuer - Rafinha, Martínez, Dante, Alaba - Lahm, Schweinsteiger - Robben, Götze, Ribéry - Mandzukic.

+++ 17.10 Uhr:  Uiuiui, in 80 Minuten wird angepfiffen! Vor der Allianz Arena ist schon so einiges los. Das Wetter ist natürlich auch optimal, um das Feeling rund um die Arena in vollen Zügen zu genießen.

+++ 16.48 Uhr: Da können wir ja bald gratulieren: David Alaba steht vor seinem 100. Bundesligaspiel. In 82 seiner bisherigen 99 Partien trug er das FC-Bayern-Trikot, 17 Spiele bestritt er für die TSG 1899 Hoffenheim.

+++ 15.57 Uhr: Einer,

null
Freut sich auf seine alten Kumpel: Mario Götze. © Screenshot/Twitter Götze

der die Dortmunder in- und auswendig kennt ist ja auch Mario Götze. Wie sich der Bayern-Star wohl gerade fühlt, so kurz vor dem Kracher gegen seinen Ex-Klub? Auf Twitter gibt er schon mal einen kleinen Einblick. "Matchday", schreibt Götze da. "Freue mich schon darauf, meine alten Kameraden zu treffen...!" Vielleicht trifft er aber auch auf ganz andere Art und Weise - wie zum Beispiel im Hinspiel. Da erzielte Götze das 1:0.

+++ 15.15 Uhr: Im Teamhotel "Dolce" in Unterschleißheim halten Robben und Co. übrigens gerade "Siesta". Danach gibt's dort eine Besprechung, bevor der Trupp zum Spiel aufbricht.

+++14.54 Uhr: Dieses

null
Dieses Foto vom BVB-Bus und der Allianz Arena twitterte Dortmund am Freitagabend. © Screenshot/Twitter Borussia Dortmund

Bild hat Dortmund gestern getwittert. Bei ihrer Abreise aus München wird die Sonne aber definitiv nicht mehr so für die Schwarz-Gelben scheinen!

+++ 14.30 Uhr: In 4 Stunden geht's los in der Allianz Arena.  Irgendwie ist das ja heute auch ein Spiel "Lewandowski vs. Mandzukic". Beide liegen in der Torjägerliste mit 17 Treffern vorne. Aber bei den Mittelstürmern geht's um noch mehr - nämlich um den Stammplatz in der nächsten Saison. Denn wir erinnern uns: Wo spielt Lewandowski 2014/2015?

Der Vorbericht

Der April und der Mai sind für die Profis der Spitzenvereine Monate mit Höchstbelastung - ein Höhepunkt jagt den nächsten. Nachdem der FC Bayern durch ein 3:1 im Rückspiel gegen Manchester United ins Halbfinale der Champions League eingezogen ist, wartet am Samstagabend schon der nächste Kracher: Borussia Dortmund gibt sich in der Allianz Arena die Ehre (Anstoß 18.30 Uhr).

Giftpfeile fliegen zwischen München und Dortmund

Während die Münchner in der Königsklasse die deutsche Fahne hochhalten, schieden die Dortmunder gegen Real Madrid im Viertelfinale aus. Die Art und Weise allerdings, wie der BVB phasenweise die Spanier an die Wand spielte, sollte Pep Guardiola zu denken geben. Mit einer durchrotierten B-Elf - wie am vergangenen Spieltag in Augsburg - wird sich der bereits als Meister feststehende FC Bayern im Prestigeduell keinen Gefallen tun.

Ehrgeizig wird den Branchenführer aber sicher machen, dass er aus den letzten drei Heimspielen gegen die Westfalen nur einen Punkt holte und mit dem 3:0 im Hinspiel lediglich eins der letzten sieben Ligatreffen gewann.

Die Giftpfeile fliegen jedenfalls bereits seit einigen Tagen zwischen München und Dortmund hin und her. In einem Interview mit der Sport Bild kontert der designierte Bayern-Präsident Karl Hopfner die Darstellung von BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bezüglich eines Kredits in Höhe von zwei Millionen Euro aus dem Jahr 2004. Die Antwort aus Dortmund ließ naturgemäß nicht lange auf sich warten - die Aufgeregtheiten beider Lager verdeutlicht den Stellenwert dieses Gipfeltreffens und die Rivalität zwischen den beiden überragenden deutschen Mannschaften der letzten vier Jahre.

Bayern - Dortmund: So endeten die vergangenen elf Duelle

Rein sportlich plagen beide Teams Verletzungsprobleme. Bei den Bayern fallen Thiago, Xherdan Shaqiri, Diego Contento, Ersatztorwart Tom Starke und Rekonvaleszent Holger Badstuber aus. Die Dortmunder müssen auf Marcel Schmelzer, Sven Bender sowie die langzeitverletzten Ilkay Gündogan, Jakub Blaszczykowski und Neven Subotic verzichten.

bix/dh/mes

Auch interessant

Kommentare