Wegen WM-Triumph

Klopp fürchtet Bayerns Sieger-Mentalität noch mehr

+
BVB-Trainer Jürgen Klopp.

München - Dortmunds Trainer Jürgen Klopp freut sich zwar über den WM-Titel, fürchtet aber auch, dass die Spieler des FC Bayern gestärkt aus der Sommerpause kommen.

Im Supercup treffen Dortmunds Mats Hummels (l.) und Bayerns Jerome Boateng wieder als Gegner aufeinander.

Wird der FC Bayern für die Konkurrenz in der Bundesliga nun noch gefährlicher, ja sogar unschlagbar? Schließlich gehört ein Großteil der deutschen Nationalspieler, die in Brasilien den WM-Triumph feierten, zum Stamm des Rekordmeisters aus München. Jürgen Klopp, als Dortmunder Trainer in den vergangenen Jahren Bayern-Jäger Nummer eins, freut sich zwar für diese "riesengroße, wilde Truppe". Doch der BVB-Coach fürchtet auch, dass dieser Gewinn einen zu positiven Einfluss auf die Kicker des FCB nehmen könne. "Es haben ja viel mehr Bayern den Titel gewonnen. Ich hoffe nicht, dass die noch mehr Sieger-Mentalität bekommen."

Einen ersten Eindruck dürfte der Supercup am 13. August liefern, wenn sich der BVB und die Münchner zum ersten Mal in der neuen Saison auf dem Rasen gegenüberstehen. In der Bundesliga treffen die Kontrahenten am 10. Spieltag (1. November) aufeinander.

tz

Bayern - Dortmund: So endeten die vergangenen zwölf Duelle

Bayern - Dortmund: So endeten die vergangenen Duelle

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?
Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?
Hummels erklärt die Heynckes-Bayern: Warum es jetzt klappt
Hummels erklärt die Heynckes-Bayern: Warum es jetzt klappt
Wie im Triple-Jahr: "Papa" Heynckes macht die Bayern flott
Wie im Triple-Jahr: "Papa" Heynckes macht die Bayern flott

Kommentare