Süffisante Botschaft in der Altstadt

Das dürfte dem FC Bayern gar nicht schmecken: BVB wendet sich in riesigem Plakat an alle Münchner

+
Würden sich auch über Zuschauer aus München freuen: Die BVB-Profis um Axel Witsel (M.) und Paco Alcacer (r.) stehen im Fokus einer neuen Amazon-Serie.

Für Borussia Dortmund ist München fußballerisch selten ein gutes Pflaster. Nun haben die Schwarz-Gelben ein riesiges Plakat mitten in der Altstadt.

München - In Dortmund gab es für den FC Bayern nichts zu holen. Nach den Treffern von Paco Alcacer und Jadon Sancho musste sich der Rekordmeister dem Dauerrivalen im Supercup mit 0:2 geschlagen geben. Damit verpassten die Roten den vierten Triumph nacheinander und den achten insgesamt in dem Wettbewerb, den Meister und Pokalsieger respektive Vizemeister austragen.

Als wäre diese Pleite zum Start in die Saison nicht schon schlimm genug, setzt der BVB nun noch einen drauf. Mitten in München werben die Schwarz-Gelben mit einem überdimensionalen Plakat für die Amazon-Serie „Inside Borussia Dortmund“

Hierfür hatte sich die Mannschaft von Trainer Lucien Favre während der vergangenen Saison von einem Kamerateam nahezu überall hin verfolgen lassen. Vorbild für die vierteilige Doku war die Serie „All or nothing: Manchester City“ über den englischen Meister.

Auf Häuserfassade in Theatinerstraße wird für Amazon-BVB-Serie geworben

Um auf das ab 16. August abrufbare Amazon-Angebot aufmerksam zu machen, wurde also auch eine Häuserfassade in der Theatinerstraße plakatiert. Zwischen Marienplatz und Odeonsplatz. Eben im Herzen Münchens.

Es wirkt wie ein kleiner Seitenhieb auf den Krösus aus der bayerischen Landeshauptstadt. Immerhin ist neben den Konterfeis von Marco Reus, Sancho und Axel Witsel in großen Lettern zu lesen: „Liebe Münchner: Willkommen in unserer Kabine.“ Denn auch in das Allerheiligste eines Fußballteams bekam das Kamerateam Zutritt. 

Jedenfalls klingt der Satz wie ein süffisanter Hinweis auf das Alleinstellungsmerkmal, um das der eine oder andere Bayern-Fan die Dortmunder Anhänger beneiden dürfte.

Plakat zu Amazon-BVB-Serie dürfte für immensen Effekt sorgen

Ob die Serie nun auch in München der Renner wird? Wertvolle Einsichten, die dem FC Bayern im zu erwartenden Titelrennen mit dem BVB echte Vorteile verschaffen werden, sind wohl eher nicht zu erwarten. Dennoch: Der Werbeeffekt durch das Plakat dürfte immens sein.

Beim Supercup sorgte Mario Götze für eine viel diskutierte Szene, als er seinen klatschenden Trainer nachahmte. Um eine Aktion von Joshua Kimmich gegen Sancho wurde ebenfalls noch verbal gerungen - ein Top-Schiri forderte gar einen Platzverweis. Bayern-Trainer Niko Kovac verteilte bei der Pressekonferenz nach dem Spiel einen Seitenhieb auf den BVB - aber wohl unfreiwillig.

mg

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern: Thiago über seine Strategie im Mittelfeld - eine Sache dürfte Bayern-Fans nicht gefallen
FC Bayern: Thiago über seine Strategie im Mittelfeld - eine Sache dürfte Bayern-Fans nicht gefallen
FC Bayern: Philippe Coutinho plappert Kabinen-Interna aus - ob das so abgesprochen war? 
FC Bayern: Philippe Coutinho plappert Kabinen-Interna aus - ob das so abgesprochen war? 
Diesem Bayern-Duo wird jetzt ein Länderspiel-Verbot verordnet
Diesem Bayern-Duo wird jetzt ein Länderspiel-Verbot verordnet
DFB-Comeback von Hummels? Löw bezieht Stellung: „Immer noch in der Lage, Weltklasse zu spielen“
DFB-Comeback von Hummels? Löw bezieht Stellung: „Immer noch in der Lage, Weltklasse zu spielen“

Kommentare