Co des neuen Bayern-Trainers

ER könnte Ancelottis rechte Hand werden

+
Carlo Ancelotti (l.) und Paul Clement - ab Sommer wieder beim FC Bayern vereint?

München - Der Sommer wird einige Veränderungen auf Bayerns Trainerbank bringen: Sicher ist, dass Carlo Ancelotti Pep Guardiola ablösen wird. Doch wen wünscht sich "Carletto" als Assistenten? Ein Kandidat könnte Paul Clement sein.

Noch sind es vier Monate Zeit, bis Carlo Ancelotti seine Zelte an der Säbener als neuer Cheftrainer aufschlägt. Doch der Nachfolger von Pep Guardiola bereitet sich natürlich jetzt schon auf seinen neuen Arbeitsplatz vor. Dabei geht es zum einen um das kickende Personal und die Fragen: Mit welchen Profis möchte der Italiener zusammenarbeiten? Welche Spieler haben eher keine Zukunft mehr beim Rekordmeister? So will beispielsweise Mario Götze das Gespräch mit dem 56-jährigen Starcoach suchen.

Gerland bleibt - bekommt Ancelotti noch einen Co?

Doch selbstredend macht sich "Carletto" auch Gedanken, wen er in seinem Trainerteam haben möchte. Fest steht, dass Ancelotti Giovanni Mauri als Fitness-Coach mit nach München bringen wird. Auch dessen Sohn Francesco sowie Ancelottis Filius Davide kommen mit an die Säbener Straße, um das Fitness-Team zu verstärken. Klar ist auch, dass Hermann Gerland weiterhin Co-Trainer bleiben wird, wie auch schon unter Guardiola.

Darüber hinaus wünscht sich Ancelotti aber offenbar noch weitere Unterstützung. Wie der englische "Mirror" berichtet, würde der Italiener sehr gerne Paul Clement als Assistenten mitbringen. Mit dem 43-jährigen Engländer arbeitete er bereits beim FC Chelsea zusammen, auch bei Ancelottis folgenden Stationen Paris St. Germain und Real Madrid war Clement an seiner Seite.

Clement ist Chefcoach bei Derby County

Doch da gibt es noch ein kleines Problem: Clement ist derzeit als Cheftrainer beim englischen Zweitligisten Derby County angestellt. Nachdem Ancelotti im vergangenen Sommer Real Madrid verlassen hatte, trennten sich auch die Wege zwischen Clement und den "Königlichen".

Bei den Rams, wie die Mannschaft in England genannt wird, steht Clement zum ersten Mal in seiner Trainerkarriere hauptverantwortlich am Spielfeldrand. Obwohl ihm angeblich von Vereinsspitze signalisiert wurde, dass der Aufstieg in die Premier League kein Muss sei, rumort es seit einigen Wochen in den englischen Midlands. Mit fünf Punkten auf die beiden ersten Plätze, die den direkten Aufstieg in Englands Eliteklasse bedeuten würden, liegt Derby County derzeit auf Rang 5. War das Team nach dem Boxing Day noch Tabellenerster, gelang seitdem kein Sieg mehr.

Sollte Clement also dort entlassen werden, könnte er jederzeit wieder an Ancelottis Seite arbeiten - so das Angebot des Italieners, der nach wie in regelmäßigem Kontakt zu Clement steht.

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Kommentare