FCB fokussiert in der Champions League

Finale gegen City? Kuriose Konstellation möglich

+
Pep Guardiola bejubelt das Weiterkommen des FC Bayern in der Champions League.

Lissabon - Der FC Bayern hat die Hürde Benfica gemeistert. Nun konzentrieren sich die Münchner auf das CL-Halbfinale. Wir denken schon weiter und haben eine spannende Final-Konstellation entdeckt.

Knapp 30 Minuten feiern, mehr war für den FCB am Mittwochabend nicht drin. Kaum hatte Karl-Heinz Rummenigge das Bankett im Lissabonner Luxushotel Epic Sana mit seiner Rede eröffnet und die Spieler sich am Buffet gestärkt, ging es für sie eine halbe Stunde später geschlossen zurück ins Mannschaftshotel. Das 2:2 bei Benfica? Reicht erst mal nur für das Halbfinale. Feiern wollen die Bayern erst dann, wenn sie Ende Mai den Henkelpott als Ehrengast mit auf das Bankett nehmen können – und das scheint Stand jetzt wahrscheinlicher denn je.

„Wenn man sich anschaut, wer heute Abend das Halbfinale nicht erreicht hat, nämlich der Titelverteidiger, dann ist das umso mehr wert, dass unsere Mannschaft zum fünften Mal in Folge, ich wiederhole mich sehr gerne, zum fünften Mal in Folge das Halbfinale erreicht hat. Das ist ganz große Klasse“, so Karl-Heinz Rummenigge bei seiner traditionellen Bankettrede. Applaus. Messis Barca, bis dahin der große Favorit auf den Titel, steht den Münchnern also nicht mehr im Weg.

Peps künftiger Verein im Lostopf

Im Topf, aus dem am Freitag um 12 Uhr das Halbfinale gezogen wird (live im TV und im Live-Stream), sind noch Manchester City, Atletico und ­Real Madrid. Rummenigge: „Man darf ohne Arroganz ein wenig träumen. Wir haben das ganz große Ziel Mailand. Das geht jetzt über Madrid oder Manchester, da müssen wir jetzt abwarten, was uns am Freitag zugelost wird. Aber wir sollten alles daran setzen, das große Ziel Mailand nach 2001 auch 2016 zu erreichen.“

Die Chancen stehen gut, als Favorit will sich bei den Münchnern aber auch nach Barcas Aus weiterhin keiner sehen. „Das ist vollkommen uninteressant, denn im Halbfinale ist die Tagesform entscheidend“, mahnte Matthias Sammer. „Das Top-Niveau ist sowieso gegeben, und wenn sie das in diesem Moment nicht haben, nützen ihnen alle Vorschusslorbeeren oder Kriterien nichts.“

Lahm: "Zeigt, dass wir zur absoluten Weltspitze gehören"

Fakt ist, und das wollte man freilich nicht leugnen, dass fünf Halbfinal-Teilnahmen in Folge schon eine Ansage in Richtung Konkurrenz sind. Kapitän Philipp Lahm: „Das zeigt, dass wir zur absoluten Weltspitze gehören. Fünfmal im Halbfinale, das ist einfach top. Aber ab jetzt wird es eng. Es ist schön, wenn man im Halbfinale steht – aber wenn man so weit ist, will man natürlich noch mehr.“ Torschütze Arturo Vidal fügte bescheiden an: „Das Ziel ist jetzt erst mal das Finale.“

Wen es dort auszuschalten gilt, ist den meisten Kickern nur eins: ziemlich schnuppe. Eine Paarung, das lässt sich aber auch nicht leugnen, hätte ihren ganz besonderen Reiz: Manchester City, der Verein, für den Trainer Pep Guardiola die Bayern im Sommer verlässt. Ob der Spanier etwas gegen die Partie hat? Sammer: „Man sollte versuchen, sich mehr aufs Spiel zu konzentrieren als auf das, was möglicherweise kommt. Es spielt keine Rolle, denn er kennt Benfica genauso gut wie City.“ Bleibt nur zu hoffen für Pep, dass City letzten Endes nicht doch noch Fünfter der Premier League wird und erst im Endspiel auf die Bayern trifft. Wobei: Seinen Reiz hätte diese Konstellation auch allemal.

Pressestimmen: "Bayern zittern nur kurz um Halbfinal-Teilnahme"

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesen

FCB sucht Flügelflitzer: Weltmeister empfiehlt Talent aus der Bundesliga
FCB sucht Flügelflitzer: Weltmeister empfiehlt Talent aus der Bundesliga
Uli Hoeneß: Das war seine legendäre Wutrede bei der JHV
Uli Hoeneß: Das war seine legendäre Wutrede bei der JHV
Goretzka-Wechsel: Statt Bayern doch nach Spanien?
Goretzka-Wechsel: Statt Bayern doch nach Spanien?
Gnabry-Leihe zu Hoffenheim: „Vielleicht wird sie verlängert“
Gnabry-Leihe zu Hoffenheim: „Vielleicht wird sie verlängert“

Kommentare