Polizei stoppt Geiselnahme in Köln: Täter muss reanimiert werden

Polizei stoppt Geiselnahme in Köln: Täter muss reanimiert werden

Franzose wieder im Lauftraining

Comeback vor Weihnachten? Jetzt spricht Ribéry

+
Gute Freunde: Uli Hoeneß und Franck Ribéry

Zuletzt wurde ja viel spekuliert, jetzt spricht Ribéry selbst über sein mögliches Comeback in diesem Jahr. Eine Sache muss der Franzose jetzt noch abwarten.

Franck Ribéry hat sich zuversichtlich zu seinem Comeback beim FC Bayern München geäußert. 

„Natürlich fühle ich mich jetzt sehr gut, aber wir müssen noch alles kontrollieren und dürfen kein Risiko eingehen. Ich weiß, dass ich noch nicht bei 100 Prozent bin, aber ich kann schon gut draußen und drinnen arbeiten“, sagte der 34 Jahre alte Offensivspieler aus Frankreich am Dienstag bei FC Bayern.tv

„Nächste Woche müssen wir noch eine MRT-Kontrolle machen, und ich hoffe, wenn sie 100 Prozent passt, kann ich wieder langsam mit dem Ball trainieren.“

Ribéry hatte nach seinem Außenbandriss und einer fünfwöchigen Verletzungspause am Montag erstmals wieder eine Laufeinheit auf dem Feld an der Säbener Straße absolviert. Ribéry hatte sich am 1. Oktober im Auswärtsspiel bei Hertha BSC (2:2) verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Nations League: Bayern-Star fällt gegen Frankreich aus
Nations League: Bayern-Star fällt gegen Frankreich aus
Hellseher Müller? Warum sein spaßig gemeinter Gruß an Heynckes jetzt unfreiwillig komisch wird ...
Hellseher Müller? Warum sein spaßig gemeinter Gruß an Heynckes jetzt unfreiwillig komisch wird ...
Der FC Bayern schweigt die Krise tot
Der FC Bayern schweigt die Krise tot
Analyse der Bayern-Krise: Die Gründe liegen weit zurück - und Kovac trifft geringste Schuld
Analyse der Bayern-Krise: Die Gründe liegen weit zurück - und Kovac trifft geringste Schuld

Kommentare