1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

FC Bayern und das Corona-Quintett: Quarantäne? Freitesten? Zeitdruck wegen Augsburg-Spiel

Erstellt:

Von: Florian Schimak

Kommentare

Deutsche Fußballnationalmannschaft Ankunft im Hotel Ritz in Wolfsburg. Serge Gnabry (Deutschland), Joshua Kimmich (Deutschland)
Joshua Kimmich (r.) und Serge Gnabry befinden sich aktuell in Quarantäne. © IMAGO / regios24

Vergangenen Dienstag wurde Niklas Süle beim DFB-Team positiv auf das Coronavirus getestet. Mit erheblichen Konsequenzen für den FC Bayern. Nun gibt‘s einen Fahrplan.

München - Es war tatsächlich ein kleiner Schock für das DFB-Team und auch für den FC Bayern. Am vergangenen Dienstag wurde Niklas Süle positiv aufs das Coronavirus getestet - und das trotz doppeltem Impfschutz. Unglücklich, dass mit dem Innenverteidiger des Rekordmeisters auch Joshua Kimmich und die anderen vermeintlich ungeimpften Serge Gnabry, Jamal Musiala und Karim Adeyemi im Flieger saßen.

Daher musste das DFB-Quartett ebenso in Quarantäne wie FCB-Angreifer Eric-Maxim Choupo-Moting. Fraglich war bislang, wie lange sich die FCB-Stars in häusliche Isolation begeben mussten. Dies steht aktuell zwar noch immer nicht fest, immerhin gibt es nun aber einen groben Fahrplan, wie es für Süle, Kimmich, Gnabry, Musiala und Choupo-Moting in den kommenden Tagen weitergeht.

FC Bayern und das Corona-Quintett: Nun steht fest, wie‘s für Kimmich & Co. weitergeht

Das FCB-Quintett wird am Montag (15.) nochmals getestet, dann soll genau entschieden werden, wann und ob die fünf Kicker wieder zum Team stoßen dürfen. Alle DFB-Akteure verpassten aufgrund der Geschehnisse die beiden abschließenden WM-Qualifikationsspiele der DFB-Elf gegen Liechtenstein (9:0) und in Armenien (4:1).

Im Zuge des Corona-Chaos‘ um Süle entbrannte auch wieder die Impfdebatte um Kimmich, der kürzlich bestätigte, dass er sich bislang noch sich noch nicht habe impfen lassen, weil er Bedenken bezüglich der Langzeitfolgen der Impfung habe. Daraufhin hatte im SPD-Politiker Karl Lauterbach ein Aufklärungsgespräch angeboten.

Der FC Bayern trifft bereist am Freitagabend in der Bundesliga auf den FC Augsburg. Ob Süle, Kimmich und Co. dann dort mit von der Partie sein werden, wird sich erst im Laufe der Woche entscheiden. Zuletzt fehlte Trainer Julian Nagelsmann ebenfalls wegen einer Corona-Infektion fast zwei Wochen. Auch der Coach hatte den vollständigen Impfschutz. (smk)

Auch interessant

Kommentare