Weiterer Münchner Top-Verdiener

Darum war am Mittwoch beim FC Bayern die Zukunft Blau

+
Trainierte im blauen Leiberl: Jerome Boateng.

München - Der Mittwoch war ein guter Tag für den FC Bayern. Nicht nur, weil die Roten die seit Saisonbeginn anvisierte Reise zum Pokalfinale nach Berlin finalisieren konnten ...

Der Mittwoch war auch ein guter Tag, weil das Comeback von Jerome Boateng wieder ein Stück näher gerückt ist. Im blauen Leiberl mischte der Weltmeister gestern das Mannschaftstraining auf, vielleicht ist er am Wochenende schon wieder im Kader. Doch vor allem war es gestern ein guter Tag für den FCB, weil er auch in den kommenden fünf Jahren weiter mit dem besten Torhüter der Welt planen darf. Bis 2021 hat Manuel Neuer seinen Vertrag beim Rekordmeister verlängert, der Verein präsentierte die Tatsache stolz auf seiner Homepage. Statt der gewohnten „1“ prangte „2021“ auf dem Trikot des Keepers – symbolisch für lange die Laufzeit. Blau ist die Zukunft bei den Bayern…

Natürlich nicht, weil sie dem ungeliebten Lokalrivalen nacheifern und in den Niederungen der Zweiten Liga versinken wollen – sondern weil die Personalien Boateng und Neuer für Optimismus in naher und ferner Zukunft stehen. Mit dem zurückgekehrten Innenverteidiger soll die Defensive sattelfest für den CL-Triumph gemacht werden, mit der Verlängerung des Welttorhüter den finanzstarken europäischen Konkurrenzklubs weiter die Stirn geboten werden. „Manuel ist der beste Torwart der Welt. Wir sind sehr glücklich, dass er bei uns verlängert hat. Das ist der Beweis, wie die Spieler zum FC Bayern stehen“, freute sich Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge über die geglückten Verhandlungen.

Auch Thomas Müller hatte zu dem Deal eine klare Meinung: „Bitteres Ding – für die anderen Vereine.“ Sah auch Neuer so. „Ich hatte bis jetzt eine schöne Zeit beim FCB, so soll es weitergehen. Ich fühle mich hier wohl, wir haben eine tolle Mannschaft und ein tolles Umfeld“, erklärte der 30-Jährige seine Beweggründe. Andere Angebote kamen für ihn nie in Frage: „Es war keine schwierige Entscheidung, zu verlängern.“ Wohl auch, weil der Rekordmeister seinem Keeper die Unterschrift mit einer ordentlichen Gehaltserhöhung versüßte. Neuer zählt nun zu den Top-Verdienern beim FCB, nach tz-Informationen kann er bis zu 15 Millionen Euro jährlich kassieren.

auch interessant

Meistgelesen

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Bayern und seine Ü30-Fraktion: "Die Zeit läuft uns davon"
Bayern und seine Ü30-Fraktion: "Die Zeit läuft uns davon"
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Bleibt Coman bei den Bayern? Rummenigge verrät Tendenz
Bleibt Coman bei den Bayern? Rummenigge verrät Tendenz
<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

6,65 €
Brotzeit-Brettl mit Messer
<center>HEILAND Doppelbockliqueur</center>

HEILAND Doppelbockliqueur

25,50 €
HEILAND Doppelbockliqueur
<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

4,85 €
Brotzeit-Brettl "Brotzeit"
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

65,00 €
Rehbockgehörn mit Strass

Kommentare