Wechsel zu Manchester United

Weißwurscht, Helene & Schifoan - was Schweini England beibringen kann

München - Vergangenen Samstag wurde Bastian Schweinsteigers Wechsel vom FC Bayern zu Manchester United verkündet. Der Urbayer bringt nicht nur fußballerische Qualität auf die Insel. Wir nennen zehn Dinge, die Schweini den Engländern noch beibringen kann.

1. Richtiges Frühstück

Baked Beans, Speck, Rührei, Toast und komische Fleischprodukte, die nach Wurst aussehen - das englische Frühstück ist zwar weltweit bekannt, genießt aber einen höchst zweifelhaften Ruf. Wenn Schweini seinen neuen Teamkollegen ein paar leckere Weißwürscht mit Brezn mitbringt, werden ihm die Sympathien nur so zufliegen.


2. Nachhilfe beim Basketball

Im Basketball hinken die Engländer der Weltspitze meilenweit hinterher. Gut, auch die Deutschen sind im körperlosen Spiel nicht gerade eine Weltmacht. Doch Schweinsteiger ist eng mit Basketball-Profi Steffen Hamann befreundet, der ihm den ein oder anderen Trick schon gezeigt hat.

3. Nähe zu den Fans

Während englische Fans zwar äußerst leidenschaftlich zu Werke gehen, schlägt ihnen von Seiten der Superstars oft nur Abneigung entgegen. Öffentliche Trainingseinheiten oder sonstige volksnahe Auftritte sind auf der Insel selten. Rooney und Co. können sich da bestimmt was abgucken, denn Schweinsteiger hat (fast immer) Zeit für seine Fans.


4. So wird man Weltmeister

Das Jahr 1966 ist allen englischen Fußballfans im Gedächtnis geblieben - denn damals gewann England seinen ersten und bislang einzigen WM-Titel. Die jüngsten WM-Ergebnisse der Engländer taugen schon fast zur Fremdscham, 2014 folgte bereits das Aus in der Gruppenphase. Wie man's richtig macht bei der Endrunde, zeigte Schweinsteiger vor einem Jahr, als er die deutsche Nationalmannschaft zum schon vierten WM-Titel führte.


5. So fährt man richtig Ski

Nun gut, Schnee ist kein allzuweit verbreitetes Phänomen in den englischen Breitengraden, dementsprechend mickrig ist auch die Zahl der Skifahrer. Vor knapp 30 Jahren erreichte immerhin Skispringer Michael Edwards, besser bekannt als Eddie The Eagle, Berühmtheit, wenngleich eher trauriger Art. Schweinsteiger hingegen hätte wohl auch als Skifahrer eine Profikarriere einschlagen können, bei gemeinsamen Jugendrennen mit Felix Neureuther gelang ihm der ein oder andere Sieg.

Happy Birthday Basti! Endlich dürfen wir gemeinsam auf den Ü-30 Partys aufschlagen!Party hard ;-)

Posted by Felix Neureuther on Freitag, 1. August 2014


6. Pikante Details über Louis van Gaals Fortpflanzungskörperteile

Es ist eine fast schon legendäre Anekdote, die Ex-Bayern-Stürmer Luca Toni vor einigen Jahren ausplauderte. Denn während der gemeinsamen Zeit von Toni und van Gaal zog der niederländische Trainer einmal vor versammelter Mannschaft blank. "Der Trainer wollte uns klarmachen, dass er jeden Spieler auswechseln kann – egal, wie er heißt, weil er Eier hat. Um das zu demonstrieren, ließ er die Hosen runter”, erzählte Toni. Auch Schweinsteiger durfte der Aktion damals beiwohnen - und kann seinen neuen Teamkollegen - falls gewünscht - bestimmt einige pikante Details verraten.


7. Wer ist Helene Fischer?

In England ist es Tradition, dass neu verpflichtete Spieler zum Einstand in der neuen Mannschaft ein Ständchen zum besten geben. Gut möglich, dass Schweinsteiger bei dieser Gelegenheit einen der zahlreichen Hits von Helene Fischer auspackt. Der 30-Jährige ist großer Fan der deutschen Schlagerheldin. Auf der Insel hält sich Fischers Bekanntheit noch in überschaubaren Grenzen, Schweinsteiger könnte das ändern.


8. Was eine richtige Spielerfrau mitbringen muss

Die meisten Spielerfrauen in England, die auf der Insel im Übrigen unter der Bezeichnung "WAGS - Wives and Girlfriends" firmieren, gelten als geld- und mediengeil. Oft wird ihnen unterstellt, sich nur mit den hochbezahlten Fußballprofis zu umgeben, um selbst ein klein wenig Scheinwerferlicht abzubekommen. Davon kann bei Schweinsteigers neuer Flamme nicht die Rede sein: Tennisprofi Ana Ivanovic ist bereits auf der ganzen Welt bekannt. Man kann in so einem Fall also eher von wahrer Liebe ausgehen.


9. Die richtige Aussprache seines Namens

Außerhalb des bayrischen Sprachraums hatten zu Beginn seiner Karriere auch zahlreiche Deutsche leichte Probleme mit Schweinsteigers etwas sperrigem Nachnamen. Doch im Ausland herrscht große allgemeine Verwirrung, wie denn dieses Buchstabenungetüm richtig artikuliert wird. "Swines Tyger", "Swainstaiger" oder "Swei Swei" - die Bandbreite ist groß. Englische Kommentatoren müssen nun die korrekte Aussprache lernen, vielleicht kann ihnen Schweinsteiger selbst behilflich sein oder einfach das hier auf seine Visitenkarte drucken:


10. So sieht ein Fußballgott aus

Gut, die Anerkennung muss sich Schweinsteiger bei seinem neuen Klub erst verdienen. Vielleicht ist es hilfreich, den Engländern die Bedeutung des Wortes "Fußballgott" beizubringen. Wer Details braucht, kann sich vermutlich jederzeit vertrauensvoll an die Bayern-Südkurve wenden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Kristin Demann soll auf Sicht Melanie Behringer beerben
Kristin Demann soll auf Sicht Melanie Behringer beerben

Kommentare