Möglicher Neuzugang

Medien: Bayern holen Costa für 30 Millionen

München - Der Transfer des brasilianischen Nationalspielers Douglas Costa vom ukrainischen Spitzenklub Schachtjor Donezk zum FC Bayern München ist angeblich perfekt.

Nach Informationen der Bild-Zeitung bestand der 24 Jahre alte Flügelspieler am Dienstag den Medizincheck und soll am Mittwoch einen Vertrag bis 2020 beim Rekordchampion unterschreiben. Als Ablöse für Costa, der nach Brasiliens Viertelfinal-Aus bei der Copa America in Chile beim Trainingsauftakt der Bayern am Mittwoch noch fehlen und erst 11. Juli zur Mannschaft stoßen wird, sind 30 Millionen Euro im Gespräch.

Costa gilt als ein Wunschspieler von Münchens Trainer Pep Guardiola. Durch seine Spielweise verkörpert der Südamerikaner eine geeignete Alternative zum französischen Superstar Franck Ribery, der den Bayern wegen seiner Sprunggelenkverletzung noch unbestimmte Zeit fehlen wird. Auch als Ersatz für den Niederländer Arjen Robben, der am Mittwoch nach seinem Muskelbündelriss wieder das Training aufnehmen will, kommt Costa in Betracht.

Für die Münchner ist Costa der bislang dritte Zugang für die neue Saison. Zuvor hatten die Bayern vom Ligarivalen VfB Stuttgart sowohl U21-Nationalspieler Joshua Kimmich als Torhüter Sven Ulreich als neue Nummer zwei hinter Welttorhüter Manuel Neuer verpflichtet.

Sportjournalist Di Marzio twittert zu Costa

Wie der für gewöhnlich gut informierte italienische Sportjournalist Gianluca Di Marzio am frühen Dienstagnachmittag twitterte, sollte Costa noch heute den obligatorischen Medizincheck an der Säbener Straße absolvieren.

Zudem nannte auch di Marzio neue Zahlen. Statt der bislang kolportierten 35 Millionen Euro Ablöse twitterte der Italiener nun einen Transferbetrag von 30 Millionen Euro.

Zum Trainingsstart des FC Bayern am Mittwoch (wir berichten im Live-Ticker) wird Costa noch nicht auf dem grünen Rasen zu sehen sein. Nach der gerade absolvierten Südamerikameisterschaft darf der Brasilianer erst einmal in den wohlverdienten Urlaub.

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Kristin Demann soll auf Sicht Melanie Behringer beerben
Kristin Demann soll auf Sicht Melanie Behringer beerben
DFB: Leupolz nach einem Jahr Pause wieder nominiert
DFB: Leupolz nach einem Jahr Pause wieder nominiert

Kommentare