Dante bei Gladbach im Gespräch

Coman zu Bayern: So viel kostet das Juve-Juwel

+
Juve-Coach Massimiliano Allegri wollte Kingsley Coman nicht gegen dessen Willen halten.

München - Der FC Bayern wird vor Schließung des Transferfensters am Montag noch mal auf dem Markt aktiv: Der Wechsel von Kingsley Coman von Juventus Turin steht unmittelbar bevor. Dante steht vor dem Absprung.

UPDATE: Juventus-Trainer Massimiliano Allegri hat am Samstag auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den AS Rom bestätigt, dass Kingsley Coman die "Alte Dame" verlassen wird. "Es war sein Wille, zum FC Bayern zu wechseln. Ich habe in unseren ersten Spielen auf ihn gesetzt, doch er hat sich entschieden zu gehen." Die "Gazzetta dello Sport" nennt genaue Zahlen des Deals. Demnach wird Coman für zwei Jahre an die Bayern verliehen. Die Bayern überweisen sofort fünf Millionen Euro nach Turin, im zweiten Leihjahr werden zwei Millionen Euro Gebühr fällig, und soll Coman danach an der Säbener bleiben, kostest das die Bayern-Bosse 21 Millionen Euro. Insgesamt ist der Coman-Deal damit 28 Millionen Euro schwer .

Kaufoption über 25 Millionen Euro für Kingsley Coman?

Kingsley Coman (l.) soll bereits an diesem Wochenende in München den Medizincheck absolvieren.

Kingsley Coman, französischer U21-Nationalspieler von Juventus Turin auf, soll aber schon an diesem Wochenende den Medizincheck in München absolvieren. Das berichtet die "Bild". Nachdem die Italiener einem Wechsel zunächst einen Riegel vorgeschoben hatten, ist der Weg für den Linksaußen nun offenbar frei. Wie die "Gazzetta dello Sport" berichtet, leihen die Bayern den 19-jährigen Flügelstürmer, der bei der "Alten Dame" noch bis 2019 unter Vertrag steht, zunächst für ein Jahr aus. Die Leihgebühr soll zwischen zwei und sieben bis acht Millionen Euro liegen, da sind sich die italienischen Medien nicht ganz einig. Danach hat der deutsche Rekordmeister eine Option, Coman für 25 Millionen Euro zu kaufen.

Warum der FC Bayern nochmal auf dem Transfermarkt zuschlägt, erklärt die "Bild" folgendermaßen: Angeblich will Bayern-Trainer Pep Guardiola die komplette Saison über immer mindestens zwei schnelle Außenstürmer auf dem Platz haben. Daher sollte die Position auf dem linken und rechten Flügel jeweils doppelt besetzt sein. Mit Arjen Robben, Franck Ribéry, Douglas Costa und dann eben Coman wäre die Forderung des Trainers erfüllt.

Dante zurück zu Ex-Klub Gladbach?

Dante.

In der Abwehr scheinen sich hingegen die Reihen zu lichten. Ein Abgang von Innenverteidiger Dante wird immer wahrscheinlicher. Der Brasilianer steht im Samstags-Topspiel gegen Bayer Leverkusen zwar nochmal im Kader, doch danach wird der 31-Jährige höchstwahrscheinlich den Absprung machen. Heißeste Interessenten: der VfL Wolfsburg und Dantes Ex-Verein Borussia Mönchengladbach. Gladbach-Coach Luvien Favre äußerte sich vielsagend zu einer möglichen Dante-Verpflichtung: "Wir haben noch zwei, drei Tage. Es kann viel passieren." Bis Montag um 18 Uhr haben die Bundesligisten noch Zeit, Transfers zu tätigen, danach endet die Wechselperiode.
FCB-Sportvorstand Matthias Sammer hatte bereits am Donnerstag erklärt: ""Wenn Dante auf uns zukommt und uns bitten würde, dass er gehen kann, dann werden wir uns damit auseinandersetzen. Das ist das, was man zum jetzigen Zeitpunkt seriös sagen kann."

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Kommentare