München empfängt die Eintracht

Ticker: Bayern siegt dank Fabel-Tor von Ribéry

+

München - Nach der Länderspielpause empfing der FC Bayern die Eintracht aus Frankfurt. Franck Ribéry zeigte eine starke Partie und traf zauberhaft. Der Ticker zum Nachlesen.

FC Bayern München - Eintracht Frankfurt   1:0 (1:0)

FC Bayern: 1 Neuer - 21 Lahm, 8 Martinez, 27 Alaba, 18 Bernat - 14 Alonso - 19 Götze (85. Vidal), 25 Thomas Müller, 6 Thiago, 7 Ribery - 9 Lewandowski (70. Costa)
Frankfurt: 1 Hradecky - 22 Chandler, 5 Zambrano, 19 Abraham, 6 Oczipka - 20 Hasebe, 8 Huszti (49. Stendera), 15 Djakpa - 16 Aigner, 32 Ben-Hatira (64. Kittel) - 9 Seferovic (58. Castaignos)
Tore: 1:0 Ribéry (20.)

In Kürze gibt es wie gewohnt die Bilder zum Spiel, einen ausführlichen Spielbericht und Reaktionen der Beteiligten.

Eine 1+ für den "Monsieur": Bayern siegt gegen Frankfurt

Aus is'! Der FC Bayern fährt gegen Eintracht Frankfurt einen weitgehend ungefährdeten Sieg ein. Der "Monsieur" macht mal wieder den Unterschied. Mit 32 Jahren fängt das Fußballerleben nicht an, aber Ribéry reift anscheinend wie guter Wein. An solche Tore können wir uns gewöhnen.

90. +2. Minute: Rudelbildung um Schiri Meyer. Lahm klärt zur Ecke und wird kurz danach umgerannt. Die Frankfurter sind da anderer Meinung. Castaignos sieht noch die gelbe Karte.

89. Minute: Müller wird nach einem Angriff von Frankfurt auf die Reise geschickt. Er prüft Hradecky und Zambrano muss nach einem weiteren Krampf endgültig vom Platz.

85. Minute: Trainingsrückstand? 11 Kilometer! Mario Götze darf sich ein wenig ausruhen. Ein gutes, wenn auch kein brillantes Spiel. Für ihn kommt Arturo Vidal.

83. Minute: Kittel kommt zum Abschluss! Aigner schickt ihn an die rechte Strafraumlinie, er zieht direkt ab. Doch der Kracher geht einen Meter über Neuers Tor hinweg.

74. Minute: Alonso geht nicht richtig an Kittel heran, der kommt zur Flanke und Martinez klärt zum Eckball. Die Bayern sollten ihre Möglichkeiten langsam konsequenter nutzen. Denn die Frankfurter müssen nur einen glücklichen Konter haben.

73. Minute: Costa zieht über links in die Mitte und passt fein auf Ribéry. Der gibt den Ball aber nicht scharf in die Mitte sondern zögert ein wenig zu lange. Der Ball wird aus dem Strafraum herausgepasst.

71. Minute: Müller ist jetzt ganz vorne. Und wird direkt einmal steil geschickt. bei seinem Lauf gehen Abraham und Oczipka dazwischen. Doch es kommt keine Chance heraus, sondern nur ein sich krümmender Abraham. Die Frankfurter gehen langsam aber sicher auf dem Zahnfleisch.

70. Minute: Lewandowski probiert es einmal aus 25 Metern, doch keine Gefahr für das Tor. Kurz danach kommt Costa für ihn. Der Pole wirkt ein wenig frustriert.

68. Minute: Zambrano plagt sich mit einem Krampf herum. Da wird er wohl die Zähne zusammenbeißen müssen.

66. Minute: Ribéry geht an den Sechzehner, sieht aber drei Frankfurter vor sich. Also legt er auf Alonso ab, der es ins lange Eck probiert. Aber Hradecky ist auf dem Posten.

64. Minute: Und der letzte Wechsel bei den Gästen: Ben-Hatira geht runter, für ihn kommt Kittel.

61. Minute: Lewandowski baut seine Serie aus. Leider seine Abseitsserie. Er kanns wieder nicht fassen. Ein wenig scharf ist er bestimmt auf die Torjägerkanone. Ein Treffer heute könnte da nicht schaden.

58. Minute: Zweiter Wechsel bei der Eintracht: Seferovic muss runter, Castaignos kommt.

55. Minute: Wieder sitzt ein Frankfurter auf dem Rasen. Zambrano hat sich in einem Zweikampf mit Götze wehgetan. Der Bayern-Spieler sieht dafür die gelbe Karte.

53. Minute: Bernat kommt nach Pass von Thiago über links durch, doch Hradecky ist an seinem Abschluss dran. Die Bayern erhöhen jetzt den Druck deutlich!

51. Minute: Stendera kommt gegen Thiago zu spät. Freistoß für Bayern knapp 22 vor dem gegnerischen Kasten. Und gelb für den gerade eingewechselten Frankfurter. Alonso setzt das Ding an die Latte!

50. Minute: Der Freistoß bleibt vor allem durch einen Scherenschuss von Müller im Gedächtnis. Der versucht Ribéry nachzuahmen, wird aber geblockt.

49. Minute: Wie angekündigt: Für Huszti kommt Stendera. Kurz danach sieht Chandler gelb. als er Bernat umsenst.

48. Minute: Huszti geht direkt vorne rein und prüft Neuer., tut sich dabei aber weh. Das sieht nach einer Zerrung aus. Für ihn wird es nicht mehr lange weitergehen.

46. Minute: Weiter geht's: Frankfurt stößt zur zweiten Halbzeit an.

+++ Vor dem Spiel gab es im Stadion auch noch ein wenig zu sehen und zu hören: Nämlich eine deutliche Meinungsäußerung derFCB-Anhängerschaft in Form einer Choreografie und Matthias Sammer sprach über die vertragliche Zukunft von Robert Lewandowski.

Halbzeit in der Allianz Arena: Der FC Bayern führt verdient mit 1:0. Die Roten machen wie zu erwarten das Spiel und Franck Ribéry belohnt die Dominanz in der 20. Minute mit einem artistischen Seitfallzieher das 1:0. Vor der Pause wird es dann noch einmal unnötig nicklig.

45. +1. Minute: Thiago rennt Aigner über den Haufen. Der anschließende Freistoß bringt nichts ein.

45. Minute: Auch Anis Ben-Hatira wird verwarnt. Er ging zu hart gegen Lewandowski rein.

43. Minute: Frankfurt will vor der Halbzeit noch ein wenig mehr nach vorne machen. Martinez bleibt nach einem Kopfballzweikampf liegen. Doch der Spanier kann weitermachen.

41. Minute: Lewandowski und Abraham geraten aneinander. Der Pole läuft wieder einmal ins Abseits und schnappt sich den Ball mit der Hand. Seinem Gegner gefällt das nicht und so enden die beiden in einer sehr kopflastigen Diskussion. Schiri Meyer zeigt beiden Streithanserln die gelbe Karte.

38. Minute: Kurz hintereinander kommen erst Lewy per Kopf und dann Götze im Nachschuss zu einer Chance. Doch die Frankfurter bekommen die Kugel zumindest aus dem Strafraum. Dann aber legt Huszti Ribéry gute 30 Meter vor  Hradecky um. Der Freistoß bringt aber nicht wirklich etwas ein.

34. Minute: Djakpa kann hier einem fast ein wenig Leid tun. Der Eintracht-Verteidiger ist vollkommen überfordert mit Ribéry und Bernat.

29. Minute: Der FCB lässt der Eintracht keine Zeit zum Verschnaufen. Über links wie rechts werden die Hessen unter Druck gesetzt. Das zweite Tor ist nur eine Frage der Zeit.

28. Minute: Aigner geht mit deutlich zu viel Arm in einen Zweikampf mit Alaba. Der verletzt sich zwar nicht, setzt sich aber zumindest auf seinen Hosenboden.

26. Minute: Auch Lewandowski startet auf einen Pass von Götze hin zu früh. Die Roten machen hier aber keine halben Sachen und gehen direkt auf das 2:0. Warum auch anders.

23. Minute: Das Publikum feiert seinen Liebling der heute im glänzender Laune und Verfassung ist. "Ooooooh Ribéry". Götze nach einer Flanke von Lahm zwar frei, aber auch im Abseits.

20. Minute: TOOOOOOR FÜR DEN FCB! FRAAAAAAAAAAAANCK RIBÉRY macht es artistisch! Götze zieht aus 17 Metern ab und zwingt Hradecky zu einer Parade mit dem gestreckten Bein, den Abpraller nimmt der Monsieur per Seitfallzieher spektakulär und trifft ins obere linke Eck.

17. Minute: Wieder geht Ribéry über links, doch einen Abnehmer gibt es auch diesmal nicht. Schade, aber es ist ein guter Ansatz.

14. Minute: Fast das 1:0 durch Götze! Die Ecke wird flach ausgeführt und Ribéry geht auf seine typische Art an die Grundlinie, doch die 19 des FCB ist einen Schritt zu spät dran.

13. Minute: Guardiola hat offenbar die Ansage gemacht, dass doch mit vielen langen Bällen gearbeitet wird. Die Eintracht verteidigt recht hoch und stellt sich nicht von Vornherein in den eigenen Sechzehner. Deswegen werden Müller und Lewandowski hoch und weit gesucht. Zweite Ecke für den FCB.

11. Minute: Thiago wird in der eigenen Spielhälfte von Chandler weggerammt. Die Frankfurt nutzt ihre Chancen, zumindest in die Nähe von Neuer zu kommen. Etwas Zählbares ist dabei bisher aber nicht herausgekommen.

9. Minute: Der Monsieur holt den ersten Eckball heraus. Seine Flanke auf Lewandowski wird von Zambrano ins Aus geklärt. Doch der Standard bringt nichts ein.

7. Minute: Erste Aktion von Götze! Feiner Steilpass auf Müller halbrechts, doch Hradecky ist früh draußen. Dennoch gibt es Applaus von den Rängen.

6. Minute: Alonso mit einer Flanke aus dem linken Halbfeld auf Lewandowski. Doch dessen Kopfball hat zu wenig Wumms.

5. Minute: Erste Annäherung an den Frankfurter Strafraum: Langer Ball auf Müller, der aber von Zambrano abgefangen wird. In dessen Flachpass geht Thiago hinein und versucht es mit einem Doppelpass mit Kapitän Philipp Lahm. Doch da geht wiederum Hasebe dazwischen und klärt.

2. Minute: Müller findet nach 50 Sekunden die erste Lücke und wird von Alonso steil geschickt. Doch Hradecky ist vor ihm zur Stelle.

1. Minute: Müller und Lewandowski stoßen an. Los geht's!

+++ Vor Anpfiff gibt es noch eine Gedenkminute für Johan Cruyff. 60 Sekunden Applaus. Schöne Sache.

+++ Franck Ribéry wird noch gesondert geehrt: Er hat gegen Köln am letzten Spieltag sein 200. Bundesligaspiel für den FC Bayern bestritten. Dafür gibt's einen Strauß und viel Applaus.

+++ Die Mannschaften betreten das Spielfeld. Es ist angerichtet!

+++ Die Bank ist auch ansonsten ansehnlich besetzt: Ulreich, Tasci, Costa, Rafinha, Rode, Vidal, Kimmich. Aber da fehlt doch einer?! Richtig, Kingsley Coman:

+++ Pep Guardiola hat also ein Einsehen und gibt dem deutschen WM-Entscheider eine Chance. Auch Javi Martinez ist zurück in der Startelf. Ansonsten gibt es bei den Bayern keine großen Überraschungen. Die in den Wochen vor der Länderspielpause starken Douglas Costa und Josua Kimmich nehmen erst einmal auf der Bank Platz.

+++ Die Aufstellung ist da! Mario Götze darf von Beginn an ran, ebenso Thiago. Auf die Bank müssen erst einmal Kimmich, Vidal und Costa.

Vorbericht zu FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt

Es war der 11. Spieltag, als Eintracht Frankfurt ein echtes Kunststück gelang. Damals, an diesem 30. Oktober 2015, luchste die Eintracht dem FC Bayern mit eine wahren Mauertaktik ein 0:0 und damit einen Punkt ab. Doch danach ging es für die Hessen beinahe nur noch abwärts in der Tabelle - mittlerweile stehen sie auf einem direkten Abstiegsplatz. Und nun steht als schlechtestes Auswärtsteam der Liga am 28. Spieltag ausgerechnet noch ein Spiel beim FC Bayern (Samstag, 15.30 Uhr) an.

Und der ließ der Eintracht in den vergangenen Heimspielen keine Chance. Mit 20:2 Toren gewannen die Münchner ihre letzten sechs Heimspiele gegen die Frankfurter, die in den letzten sieben Duellen kein einziges Tor schossen. Wird das also ein klares Ding für die Münchner? Ausgerechnet ein Ex-Bayern-Spieler will das verhindern. „Wir fahren dorthin und wollen überraschen", stellte Eintracht-Coach Niko Kovac im kicker klar. 

Kovac trug in 34 Bundesliga- und sechs Champions-League-Spielen das Trikot der Bayern, mit denen er 2003 deutscher Meister wurde. Ob die Bayern zuliebe des Ex-Münchners gegen Eintracht Frankfurt allerdings einen Gang zurückschalten werden, ist fraglich.

mes/dpa

auch interessant

Meistgelesen

Sammer über Rücktritt: „Wusste schnell, was ich nicht mehr will“
Sammer über Rücktritt: „Wusste schnell, was ich nicht mehr will“
Sammer: Anruf bei Hoeneß nach öffentlicher Kritik
Sammer: Anruf bei Hoeneß nach öffentlicher Kritik
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
<center>Rucksack mit Diagonal-Träger (Loden)</center>

Rucksack mit Diagonal-Träger (Loden)

109,00 €
Rucksack mit Diagonal-Träger (Loden)
<center>Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l mit Deckel</center>

Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l …

26,95 €
Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l mit Deckel
<center>Bavaria-Omat: Schlüsselanhänger mit bayerischen Sprüchen</center>

Bavaria-Omat: Schlüsselanhänger mit bayerischen …

7,50 €
Bavaria-Omat: Schlüsselanhänger mit bayerischen Sprüchen
<center>Natürlich Landleben - Der Buch-Kalender 2017</center>

Natürlich Landleben - Der Buch-Kalender 2017

8,99 €
Natürlich Landleben - Der Buch-Kalender 2017

Kommentare