Große Bühne zur Verkündung

Pep: Verkündet Bayern Entscheidung am 27. November?

+
Pep Guardiola zeigte beim FC Bayern an der Seitenlinie immer vollen Einsatz.

München - Der FC Bayern wird Ende November seine Jahreshauptversammlung im Audi Dome abhalten. Möglicherweise haben die Bayern Bosse eine faustdicke Überraschung im Gepäck.

Es ist das immer wiederkehrende Thema beim FC Bayern: Verlängert Pep Guardiola seinen Vertrag bei den Münchnern oder nicht? Viele Spekulationen geistern durch die Medien. Immerhin: Angeblich soll der Zeitpunkt, wann die Entscheidung verkündet wird, nicht mehr bis zum Januar dauern. Das will Sport1 erfahren haben.

Das neue Datum wäre demnach der 27. November. Warum genau der 27. November? Der Bayern-Fan weiß Bescheid: Da findet die Jahreshauptversammlung statt! Die große Bühne für eine enorm wichtige Entscheidung. Wenn der Termin stimmen würde, was würde das über den Ausgang der Entscheidung verraten? Können die Anhänger des FC Bayern eine positive oder negative Entscheidung erwarten?

Klar ist, dass die Bayern-Bosse um Karl-Heinz Rummenigge bei einem solchen Großevent den Fans keine reine negative Entscheidung überbringen würden. Wenn Guardiola nicht verlängern sollte, dann würde der Vorstandsvorsitzende zumindest den Nachfolger präsentieren.

FC Bayern hat alles getan, um Guardiola zu halten

Klar ist auch, dass der FC Bayern alles versucht hat, um den Katalanen zu überzeugen. Eine intakte, zukunftsfähige Mannschaft, ein frisches Nachwuchsleistungszentrum, Kontinuität in der Führung und natürlich jede Menge Schotter. "Es liegt viel pro Bayern München auf dem Tisch, aber es gibt wahrscheinlich auch andere Bräute, die gut aussehen. Wir sind durchaus optimistisch, dass Pep Guardiola am Ende des Tages in München bleibt", sagte Rummenigge am Montag vor der Abreise zum Champions-League-Spiel gegen den FC Arsenal in der vergangenen Woche (0:2).

Sogar FCB-Kapitän Philipp Lahm sprach bei Guardiola vor, um ihn zu einer Verlängerung zu bewegen. "Ja, ich habe ihm den Wunsch der Mannschaft mitgeteilt", berichtete der 31-Jährige nach dem Köln-Spiel. Trotz einiger Kritik steht auch Bayerns Ehrenpräsident Franz Beckenbauer hinter Guardiola. "In der Bibel heißt es: Was zusammengehört, soll man nicht trennen. Ich habe ihm gesagt, dass ich froh wäre, wenn er bleibt", sprach sich Beckenbauer für eine längerfristige Zusammenarbeit aus.

Präsentiert der FC Bayern den Nachfolger von Guardiola auf der JHV?

Allerdings sprechen einige Indizen gegen eine Verlängerung. So sollen die Münchner bereits mit Carlo Ancelotti in Kontakt getreten sein und beide Parteien sich über mögliche Vertragsinhalte ausgetauscht haben. Wird der Italiener womöglich als Nachfolger vorgestellt? Ein ehemaliger FCB-Trainer sieht sogar einen baldigen Abgang für unausweichlich. "Guardiola hat sich mit Haut und Haaren dem Erfolg ausgesetzt. Er macht Tag und Nacht alles für den Erfolg mit Bayern", sagte Ottmar Hitzfeld zu Focus Online. "Er fiebert auch bei einem 4:0 oder einem 5:0 noch mit, er kann das aber nicht genießen. Und das kostet Substanz." Das spricht für einen unvermeidlichen Abschied. Hitzfeld gibt dem Katalanen damit maximal noch ein Jahr, aber nicht länger.

Das würde aber gegen das Credo des FC Bayern sprechen, langfristig zu planen. Hinzu komme das Problem auf, dass ein Sieg als Normalität empfunden werde. Verliert der FC Bayern, komme sofort das Theater auf, erinnert sich Hitzfeld. "Es gab keine Erfolgerlebnisse. Das sehe ich auch bei Guardiola. Er freut sich nicht mehr richtig", beobachtet Hitzfeld derzeit.

Einen anderen Aspekt greift welt.de auf. In einem "offenen Brief" fordern der Redakteur den Abgang von Pep, um die Liga wieder spannender zu gestalten. Spätestens Ende November wissen die Mitglieder, die Fans und die Medien möglicherweise mehr über die Zukunft von Pep.

ms

auch interessant

Meistgelesen

Bayern klettert in der Geldliga - Spitzenreiter gestürzt
Bayern klettert in der Geldliga - Spitzenreiter gestürzt
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Finalsieg gegen Mainz: Bayern räumt Telekom Cup ab
Finalsieg gegen Mainz: Bayern räumt Telekom Cup ab
<center>Baby-Rassel aus Holz</center>

Baby-Rassel aus Holz

17,50 €
Baby-Rassel aus Holz
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila
<center>De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch</center>

De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf …

10,50 €
De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch
<center>Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75</center>

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

10,90 €
Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Kommentare