Fredi Binder muss nach 36 gehen

FCB erklärt: Darum ist der Kult-Physio gefeuert

+
Und weg! Doc Müller-Wohlfahrt und Fredi Binder.

München - Mit Bayerns Kult-Physio Fredi Binder verlässt nun ein enger Vertrauter von Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt das Ärzte-Team der Roten. Der Verein erklärt der tz diesen Schritt.

Beim FC Bayern kommt Bewegung ins Personalkarussell – allerdings nicht wie erwartet im Lizenzspieler-Kader. Der Verein hat sich von Kult-Physio Fredi Binder getrennt, nach 36 Jahren im Klub muss der Mann an der Massagebank sein Handtuch nehmen!

Der 56-Jährige galt als enger Vertrauter von Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, arbeitete jahrelang an der Seite des Vertrauensarztes. So ist es kein Wunder, dass direkt nach Bekanntwerden der Kündigung über einen Zusammenhang mit dem plötzlichen Abgang des Docs spekuliert wurde. Müller-Wohlfahrt hatte nach Differenzen mit dem Trainerteam und Vorstand Mitte April hingeschmissen.

Laut Verein handele es sich auf tz-Nachfrage um eine Maßnahme "im Zuge der Umstrukturierungen im medizinischen Bereich, der derzeit komplett modernisiert" werde. Dazu gehören eben auch personelle Veränderungen. Karl-Heinz Rummenigge sprach in diesem Zusammenhang zuletzt in der Sport Bild von einem Ärzte-Netzwerk, „das sich austauscht und für uns arbeitet“. Ob und wann neues Personal für das derzeit im Bau befindliche Medizin-Zentrum an der Säbener Straße eingestellt wird, ließ der Verein offen.

Binder war 36 Jahre lang für den Rekordmeister tätig, hatte einen Festanstellungsvertrag. Nebenher erarbeitete er sich in den vergangenen Jahren die Qualifikation zum Heilpraktiker. In dieser Funktion hatte er vor einiger Zeit unter anderem einen Entzündungsherd bei Franck Ribéry entdeckt und maßgeblichen Anteil daran, dass der verletzungsanfällige Franzose damals wieder fit wurde.

In der Mannschaft genoss Binder bis zuletzt großes Vertrauen. Die Spieler kamen mit ihren Verletzungen zu ihm, sollen aber auch sein offenes Ohr geschätzt haben. Zu einer Stellungnahme war Binder gestern nicht zu erreichen.

Der Physiotherapeut ist der fünfte aus der medizinischen Abteilung, der innerhalb von zwei Monaten aus dem Verein ausgeschieden ist. Im Zuge des Rücktritts von Müller-Wohlfahrt waren auch dessen Sohn Kilian sowie die Ärzte Peter Ueblacker und Lutz Hänsel gegangen. Eine offizielle Verabschiedung hatte es bisher nicht gegeben. Ob sie noch für Fredi Binder erfolgt?

mic

Auch interessant

Meistgelesen

Todesgruppe droht: Auf wen Bayern in der CL treffen könnte
Todesgruppe droht: Auf wen Bayern in der CL treffen könnte
Abschied von Bayern? Boateng spricht Klartext
Abschied von Bayern? Boateng spricht Klartext
Bayern-Bosse: "Jetzt geht's los auf dem Transfermarkt"
Bayern-Bosse: "Jetzt geht's los auf dem Transfermarkt"
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 

Kommentare