Ersatztorwart wieder auf dem Rasen

Pepe Reina trainiert wieder

+
Pepe Reina.

München - Bayern Münchens Ersatztorhüter Pepe Reina fühlt sich beim Kampf ums Comeback „auf der Zielgeraden“.

Knapp zwei Monate musste der im Sommer zum FC Bayern gewechselte Spanier wegen einer schweren Muskelverletzung in der linken Wade schon passen, am Dienstag absolvierte er erstmals wieder eine Laufeinheit und einige koordinative Übungen auf dem Rasen. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister mitteilte, soll die Belastung in den kommenden Tagen langsam gesteigert und dann mit torwartspezifischem Training begonnen werden. „Ich freue mich schon riesig darauf, wieder spielen zu können“, sagte Reina, „diese Vorfreude gibt mir Kraft.“

Neben Torhüter Reina fehlen Trainer Pep Guardiola derzeit sieben weitere Spieler verletzt. „Momentan sind wir ja leider einige“, erklärte der 32-jährige Reina in „fcb.tv“, „das ist zwar nicht einfach. Aber der Vorteil ist, dass wir uns gegenseitig stärken können. Das ist in solchen Phasen sehr, sehr wichtig.“

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty

Kommentare