Mit dem FCB gewann er das Double

Fix! Ex-Bayern-Star wird neuer Trainer in England

Valerien Ismael (l.) und Bastian Schweinsteiger (r.).
+
Valerien Ismael (l.) und Bastian Schweinsteiger (r.).

Valerien Ismael hat einen neuen Verein gefunden. Der Franzose heuert als Trainer beim englischen Zweitligisten FC Barnsley an.

  • Valerien Ismael hat einen neuen Klub gefunden.
  • Der ehemalige Spieler des FC Bayern wird Trainer beim FC Barnsley.
  • Im Sommer hatte Ismael noch Corona-Regeln missachtet.

Barnsley - Valerien Ismael hat einen neuen Job gefunden. Der 45-Jährige übernimmt das Traineramt beim englischen Zweitligisten FC Barnsley und erhält einen Vertrag bis 2023. Ismael wird Nachfolger des Österreichers Gerhard Struber, der den Klub in Richtung New York Red Bulls in die US-amerikanische Major League Soccer verlassen hat.

Lange hat es nicht gedauert bis Ismael eine neue Anstellung gefunden hat. Nach Stationen in Deutschland, Griechenland und Österreich zieht es den Franzosen auf die Insel in die zweitklassige Championship. Vor ein paar Wochen war Ismael noch beim FC Schalke im Gespräch gewesen. Am Samstag schaffte Ismael beim Debüt mit seinem neuen Klub trotz Führung immerhin ein 1:1 beim FC Millwall. Barnsley trennt aktuell nur das bessere Torverhältnis von einem Abstiegsrang, mit Ismael soll nun die Wende her.

Ismael in Österreich nach Corona-Wirbel entlassen

Ismael geht die neue Aufgabe hochmotiviert an. „Ich freue mich auf die neue Position und die Herausforderungen, die sie mit sich bringt und ich kann es kaum abwarten, das Team, den Trainerstab und jeden, der beim Verein arbeitet, kennenzulernen. Natürlich auch die Fans, damit wir gemeinsam loslegen können“, wird Ismael in einer Vereinsmitteilung zitiert.

Ismael hatte zuletzt den österreichischen Erstligisten Linzer ASK als Spitzenreiter in die Meisterrunde geführt, hatte trotz eines Verbotes während der Corona-Pause jedoch ein Mannschaftstraining durchgeführt. Nach vier Punkten Abzug und einer schwachen Meisterrunde war das Team auf Rang vier abgerutscht. Hinzu kamen interne Machtkämpfe mit der Vereinsspitze und Ismael wurde im Juli entlassen.

Ismael holte mit dem FC Bayern das Double

Zuvor war Ismael auch in Deutschland als Trainer unterwegs. Beim 1. FC Nürnberg und dem VfL Wolfsburg hielt sich der Franzose aber weniger als ein halbes Jahr. Beim griechischen Klub Apollon Smyrnis saß er sogar nur ein Spiel auf der Trainerbank.

Seine erfolgreichste Zeit als Spieler hatte Ismael in der Bundesliga beim Werder Bremen und dem FC Bayern, mit denen er 2004 und 2006 jeweils das Double aus Meisterschaft und Pokal holte. Für die Bayern machte er zwischen 2005 und 2007 insgesamt 46 Spiele und erzielte zwei Tore. Sein Ex-Klub feierte am Wochenende einen Kantersieg gegen Frankfurt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare