Deutlicher 6:0-Erfolg

Bayern-Frauen mit Kantersieg zum Saisonauftakt

+
Die Damen des FC Bayern ließen ihren Gegnerinnen keine Chance.

Ohne Probleme besiegten die Bayern-Frauen am ersten Spieltag  den SC Sand. Der Torreigen wurde bereits nach wenigen Sekunden eröffnet.

München – Diane Caldwell hielt eine leidenschaftliche Ansprache. Die Kapitänin des SC Sand schwor ihre Mitspielerinnen auf das erste Saisonspiel ein, ihre Wortke waren im leeren Stadion auf dem Bayern-Campus deutlich zu vernehmen. Es ging um Zusammenhalt, es ging darum, mit großem Einsatz den Frauen des FC Bayern einen unangenehmen Sonntagmittag zu bereiten.

Es dauerte dann allerdings nur 77 Sekunden, weniger Zeit als Caldwells Rede in Anspruch genommen hatten, bis alles hinfällig war. Ein Freistoß von Lina Magull flog in den Strafraum, Neuzugang Viviane Asseyi traf mit dem Kopf zur frühen Führung für die Frauen des FC Bayern. Im Anschluss waren die Bayern über 90 Minuten hoch überlegen, Sydney Lohmann (9.), Marina Hegering (55.), Kristin Demann (74.), Sarah Zadrazil (82.) und Lea Schüller (86.) schossen einen 6:0-Sieg heraus. Sands Torhüterin Jacintha Weimar, letzte Saison noch Ersatztorhüterin der Bayern, verhinderte mit mehreren guten Paraden eine noch höhere Niederlage ihrer Mannschaft. „Wir haben von Anfang an das Spiel dominiert“, sagte Kapitänin Magull: „Für das erste Spiel sind wir sehr zufrieden, das war auf jeden Fall ein gelungener Start in die neue Saison.“

Durch den Sieg stürmten die Bayern-Frauen vor Frankfurt und Wolfsburg an die Tabellenspitze. Bemerkenswert war, dass vier Treffer der Bayern-Frauen nach Standardsituationen fielen, die jeweils durch Lina Magull ausgeführt wurden. Ebenso erwähnenswert war, dass gleich vier Tore durch Neuzugänge erzielt wurden. Asseyi, Hegering, Zadrazil und Schüller erzielten ihre ersten Pflichtspieltreffer für die Bayern. Besonders schön fiel dabei das Tor der Österreicherin Zadrazil aus, die mit einem fulminanten Distanzschuss in den Winkel traf. (Christian Stüwe)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare