Die Pressekonferenz zum Nachlesen

Pep Guardiola: "Ich wusste lange, dass Mario bleibt"

+
Pep Guardiola.

München - Noch ein Tag, dann beginnt endlich die neue Bundesliga-Saison. Der FC Bayern trifft auf den Hamburger SV. Wir berichten von der Abschluss-Pressekonferenz mit Bayern-Trainer Pep Guardiola im Live-Ticker.

Hier können Sie die Pressekonferenz mit Pep Guardiola vor dem Bundesliga-Start des FC Bayern gegen den Hamburger SV am Freitag nachlesen:

Am Ende ergreift Mediendirektor Markus Hörwick noch das Wort. Und ein Raunen geht durch den Presseraum, als Hörwick das Wort "Wildbiesler" in den Mund nimmt. Denen wird in der Allianz Arena jetzt nämlich der Kampf angesagt: Die Strafen gegen diese Spezies werden jetzt nämlich härter. Vom Verlust der Eintrittskarte bis zum Hausverbot ist alles drin!

Pep über Franck Ribéry: "Jedes Mal wenn ich ihn sehe, spreche ich mit ihm. Und er sagt mir jedes Mal, dass es ihm besser geht. Ich hoffe, er kommt bald zurück."

Pep über Xabi Alonso: "Ich habe keine Zweifel an seiner Qualität. Im vergangenen Jahr im CL-Halbfinale gegen Barcelona war er unser bester Spieler. Wir brauchen ihn, wir brauchen seine beste Leistung."

Wie erwartet Pep den HSV? "Wir fangen bei 0:0 an. Vor jedem Spiel beobachte ich den Gegner, aber 80 Prozent fokussiere ich mich auf meine Mannschaft. Was wir zu tun haben ist wichtig. Aber wir müssen uns auch auf Spieler wie Lasogga und Olic konzentrieren."

Pep über Thiago: "Wenn er fit ist, ist er ein sehr wichtiger Spieler. Aber er muss fit sein und mehrere Spiele hintereinander machen können. Er hat in den vergangenen zwei Jahren viel gelitten und nur wenige Spiele in Folge gemacht. Die Mannschaft muss ihm helfen. Thiago ist ein Top-Spieler, aber muss zwei bis drei MOnate mal durchspielen."

Pep über die Zielsetzung der Mannschaft: "Natürlich möchte ich gerne die Meisterschaft gewinnen. Niemand bisher hat vier Meisterschaften gewonnen in Folge, das wäre ein großer Schritt. Aber wir haben starke Konkurrenten. Außerdem will ich mit diesem Kader das Halbfinale der Champions League erreichen, mit allen Spielern, gesund! Und dann wird man sehen."

Pep über die Transferpolitik: "Wir kaufen das ganze Paket. Nicht nur die Qualität auf dem Platz zählt. Auch der Charakter ist wichtig, das Umfeld."

Pep über Douglas Costa: "Er hat eine Qualität, die sehr schwer zu finden ist: Er kann dribbeln. Er ist erst einen Monat hier, aber er wird einer der besten fünf Außenstürmer der Welt. Der Beste wird er nicht, das kann ich nicht sagen, denn der ist in Barcelona. Aber Douglas kann Großes erreichen."

Pep über Vidal: "Er ist ein Kämpfer. Er gibt immer Vollgas, er hat gute Beine, gute Füße, guten Schuss, einen guten Pass. Diese Spieler sind die Zukunft für den Verein."

Jetzt fragt ein brasilianischer Reporter nach Peps Interesse am Posten des brasilianischen Nationalcoaches: "Der Trainer der brasilianischen Nationalmannschaft muss ein Brasilianer sein."

Über Dante, Douglas und Rafinha sagt Pep: "Dante ist einer meiner Lieblingsspieler, Rafinha spielt immer als hätte er nur noch fünf Minuten zu leben und Douglas Costa ist einfach beeindruckend, alleine seine Schnelligkeit ist faszinierend. Die Brasilianer sind super Typen und verbreiten gute Stimmung. Ich bin froh, dass ich sie sehr schätze. Auch Thiago, der ja brasilianische Wurzeln hat."

Pep Über die Personalsituation: "Es ist jetzt besser. Wenn die Spieler verletzt sind, kosten sie den Verein viel. Aber wenn sie fit sind, bringen sie dem Verein Geld. Ich freue mich, wenn Javi, Holger, Franck und Jan Kirchhoff zurückkommen können. Sie sind hier, um zu spielen. Wir haben eine super, super medizinische Abteilung, sie machen alles, damit es den Spielern gut geht. Die Mannschaft ist somit stärker."

"Es ist unmöglich, alle Spieler zufrieden zu stellen. Morgen spielen fünf oder sechs Spieler nicht, dann sind dieses Spieler nicht zufrieden."

Was soll besser werden? "Wir haben einen Wahnsinns-Kader, auch in den vergangenen Jahren. Schon zu Beckenbauers Zeiten, Effenberg, Matthäus... Der Kader war immer sehr gut. Mein Ziel ist es, viele Spiele zu gewinnen. Wir kennen uns alle besser als vor zwei Jahren. Ich brauche jetzt weniger Zeit, um meinen Spielern zu sagen, was ich will. Das ist angenehm."

"Wir haben jetzt neue Spieler wie Douglas Costa und Arturo Vidal. Ich will den Spielern helfen und mein bestes dafür tun, damit sie ihre beste Leistung bringen können. Wir wollen mehr Torchancen haben, weniger Torchancen zulassen."

Wird es die schwerste Saison für Pep? "Nein! Ich kenne die Liga und die Spieler besser als vor zwei Jahren. Die Situation ist immer dieselbe. Ich bin ruhig, es ist kein Problem." 

Pep über die entschiedenen Personalien Götze, de Bruyne und Müller: "Ich wusste das vor zwei bis drei Wochen: Mario bleibt, Thomas bleibt und Kevin bleibt in Wolfsburg"

Pep über den HSV: "Hamburg hat eine große Historie, es ist ein großer Verein. Dass sie im Pokal ausgeschieden sind, ist natürlich ein Problem für sie. Aber ich habe großen Respekt vor dem HSV und vor Bruno Labbadia. Wir müssen uns fokussieren und dann werden wir sehen."

Pep über seine Stimmung: "Ich war nervös vor meinem ersten Bundesliga-Spiel gegen Mönchengladbach. Aber jetzt bin ich nicht nervös."

+++ Es geht los. Pep Guardiola lobt seine Mannschaft gleich mal am Anfang und würdigt die große Erfahrung und Professionalität seines Teams. Allerdings sei das Spiel gegen den HSV nicht einfach.

+++ Herzlich Willkommen zur Pressekonferenz mit Bayern-Trainer Pep Guardiola vor dem Bundesliga-Auftakt gegen den Hamburger SV am Freitag. Der Coach wird die wichtigsten Fragen rund um das Spiel gegen die Hanseaten beantworten. Ob auch das Thema Vertragsverlängerung wieder aufkommen und Guardiola leicht gereizt reagieren wird? Wir werden es sehen. Die Pressekonferenz beginnt um 14 Uhr - wir berichten an dieser Stelle live.

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Griezmann darf angeblich gehen - zu ManU oder doch zu Bayern?
Griezmann darf angeblich gehen - zu ManU oder doch zu Bayern?
So endete SC Freiburg gegen FC Bayern
So endete SC Freiburg gegen FC Bayern
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Aubameyang: „Ich werde nie zu Bayern gehen“
Aubameyang: „Ich werde nie zu Bayern gehen“
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

3,95 €
Magnet mit Kuhflecken
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

65,00 €
Rehbockgehörn mit Strass
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

12,35 €
Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75</center>

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

10,90 €
Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Kommentare